Jaja, die liebe Zeit…

Ersteinmal ein riesen-großes DANKESCHÖN an Michi. Ganz wunderbar, dieser Post.

Ich dachte, nachdem wir schon einen so tollen Post über Zeit nehmen gelesen haben, möchte ich auch etwas dazu sagen.

Ich mache mir manchmal Sorgen darum, dass ich nicht genug Zeit habe, alles das, was ich liebe und machen möchte unter einen Hut zu bringen.
Ich kann mich ganz wundervoll organisieren und habe auch wirklich kein Problem, falls es mal zu stressig wird, eine Verabredung abzusagen.

Aber ich habe heute einen Post gefunden von einer Bloggerin, die ich regelmäßig verfolge und da ist mir ein Licht aufgegegangen. Es fiel wie Schuppen von den Augen:

ICH SCHLAFE ZU VIEL.

Viel zu viel. Wenn manche Menschen grade einmal abends „fit“ werden, lieg ich wahrscheinlich schon im Bett. (und wenn diese schon geschlafen haben und wieder aufstehen – dann schlafe ich wahrscheinlich noch).

Ich bin langweilig und schlafe gerne. Das ist mein größtes Geheimnis.

Also, wenn man es genau betrachtet, ist es kein Geheimnis, denn wenn man mich mal fragt: „Gehen wir heute ins Kino?“ Dann ist mein Kopf schon im Vorfeld am ausrechnen, wie lange der Film läuft, ich heim brauche, mich ins Bett lege und endlich schlafen kann.

Ich hatte eine Zeit lang eine sehr gute Beziehung zu einer Freundin, die ich aber eines Tages nicht mehr einladen konnte – weil sie nie gehen wollte.

Sie wollte immer noch einen Wein, noch eine Zigarette und noch eine lustige Geschichte erzählen.

Und ich (ich war wahrscheinlich schon 3 Stunden über meiner zu-Bett-geh-Zeit) hab die Uhr angestarrt und gerechnet.

Das ist wansinnig krank. Ich weiß – ich finde es jedoch auch wahnsinnig schade, denn ich glaube ja, dass man nachts die coolsten Sachen macht. (ich denke das bestimmt nur, weil ich da nie wach bin ;)) Filme schauen, kreativ sein, arbeiten und andere Sachen.

Mein Freund ist so ein Typ. er bleibt netto 3–4 Stunden länger auf als ich und macht abends diese Dinge.

Er ist dann zwar am nächten Tag müde, das hindert ihn jedoch nicht daran, am nächsten Abend wieder so lange wachzubleiben.

Vielleicht sollte ich das angehen – man hat mehr vom Tag und mehr vom Leben…

…vielleicht geh ich aber einfach auch heute früh ins Bett ;)

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Allgemein gepostet. Bookmark des permalinks.

Kommentar hinterlassen