Woran ich arbeite…

…ist natürlich wieder gehäkelt.

Da ich schon die ganze Zeit überlege, was ich dieses Jahr an Weihnachten selbstgemachtes verschenken könnte, bin ich auf die Suche im Web gegangen.

Und ich bin fündig geworden. Und meine Mama wird es testen müssen. (Findet sie aber sicher nicht so schlimm).

Ich habe hier die Idee gesehen, Kosmetiktücher selber zu machen.

Gute Idee!

Nicht nur, weil man dazu die passenden Accessoires verschenken kann, sondern auch, weil sie hübsch aussehen und nachhaltig sind :)

Ich werde ausser dieser noch eine zweite Verion machen, sie einpacken und meiner Mama zuschicken – sie müsste das dann testen und mir Bericht abgeben :)

Felix´ Mutter sagte mir, es ist dabei wichtig, Topflappengarn zu nehmen, weil dieses nicht mercerisiert ist. Und so habe ich auch am Wochenende wieder was gelernt.

 

Des Weiteren gibts bald eine Häkelgirlande für Jungen… in Grün und Blau.


Da fehlen noch beige und ich überlege, auch dunkelblau zu verarbeiten – mal sehen :)

Und natürlich muss ich auch noch die Fäden vernähen (buuuuh!!!).

 

Ich hoffe, sie wird heute Abend fertig, nachdem ich unsere total verwahrloste, vernachlässigte Wohnung aufgeräumt und geputzt habe – ich muss sagen, ich freu mich auf eine saubere Wohnung und kann es gar nicht erwarten, loszulegen :)

Vielleicht sollte man mal solche Vorher/Nachher-Fotos machen. Weil man sich dann sicher so schämt, dass man nie wieder so unordentlich sein will ;)

Aber solche guten Vorsätze halten meist wie lange?

Richtig: Nicht lange genug ;)

 

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Allgemein, Everyday life, häkeln, Selbstgemachtes, Zu Hause gepostet. Bookmark des permalinks.

Kommentar hinterlassen