Abendessen – Grünes Thai Curry

Anstelle von meinen Fortschritten mit der Babydecke hab ich gestern mal Fotos von meinem Abendessen gemacht – weil es einfach himmlich geschmeckt hat.

Wir hatten grünes Curry mit Reis

und als Vorspeise Reisröllchen mit Gemüse

Beide Speisen sind relativ einfach zuzubereiten.

Weil unsere Praktikantin das Rezept wollte, hab ich mich gefragt, ob ich es nicht einfach hier posten soll…so haben alle was davon ;)

Nora´s Grünes Curry:

· 1 Packung grüne Currypaste aus dem Thailaden (die aus deutschen Supermärkten schmeckt ganz furchtbar!)

· ca. einen halben Liter Cocosmilch (ohne Zusatzstoffe natürlich ;))

· Sojasoße (nach belieben, zum abschmecken)

Gemüse in diesem Rezept:

· 1 Zuccini, handvoll Bohnen
· handvoll Sojakeime
· eine rote Paprika
· 3 kleine Tomaten
· 5 kleine Maiskölbchen
· Flußkrebse.

Currypaste kurz anbraten, mit Cocosmilch aufschütten, beides verrühren, kurz aufkochen lassen und das Gemüse je nach Garzeit zufügen.

Ausreichend Reis kochen, fertig.

Die meiseten Menschen machen grünes Curry mit Fischsoße (oder wie das auch immer heißt) aber ich hab es immer ohne gemacht – und stattdessen Sojasoße zum Würzen genommen.

Die Vorspeise:

· Reisblätter aus dem Thailaden
· gleiches Gemüse wie im Curry.

Gemüse mit Sojasoße anbraten, Reisblätter im waren Wasser weich werden lassen, Gemüse in die Blätter einrollen, fertig.

Wir haben eins noch angebraten, kann man wohl auch frittieren.

Haben beide unglaublich gut geschmeckt :)

Das war ein kleinesAusflug in meine Küche :)

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Essen gepostet. Bookmark des permalinks.

One Response to "Abendessen – Grünes Thai Curry"

Kommentar hinterlassen