Gast-Post: Betti mit dem Fleece-Poncho

Ich bin Betti Bee. Ich lebe derzeit in Stockholm. Ein Trend, dem sich sämtliche Modeketten dieses Jahr angeschlossen haben, ist der Poncho. Die Teile sind in diversen Läden zwar echt erschwinglich, aber selbstgemacht ist immer noch billiger denke ich mir. So kaufe ich mir in einem bekannten Billigmöbelhaus eine Fleecedecke und verarbeitete sie zu einem Poncho.

Was ihr braucht:

  • Fleecedecke
  • Schere, Nadel und Faden
  • Knopf, Bänder oder andere Dinge, um den Poncho vorne zu schließen

Legt eure Decke vor euch auf den Boden. Faltet sie so, dass der Knick dort ist, wo später euer Kopf sein soll. Dann schneidet ihr in der Mitte des vor euch liegenden Fleeces bis zum Knick.

Das Ende eures Schnittes solltet ihr mit ein wenig Garn ein bisschen umnähen, da es sonst passieren kann, dass der Schnitt sich selbstständig vergrößert.

Jetzt ist euer Poncho schon so, wie die meisten, die hier verkauft werden. Ihr könnt ihn auf verschiedene Arten tragen:

1. Mit Brosche
2. „ohne alles“
3. Mit Gürtel

Natürlich könnt ihr aber noch Dinge anbringen, um den Poncho zu schließen. Ich habe das mal versucht in dieser Zeichnung deutlich zu machen:

Bänder annähen, um den Poncho mit einer Schleife zu verschließen- Einen Knopf mit dazugehörigem Knopfloch anbringen (denkt wieder daran, die Enden eurer Schnitte zu umnähen!)- Eine Art „Gürtelteil“ anbringen, um den Poncho mit einer Schnalle zu schließen

Ich glaube, dass das Zeichnen nicht unbedingt zu meinen Stärken gehört. Aber ihr seht schon, worauf ich hinaus will.

Wenn ihr jetzt beim Gedanken an mich und meinen Fleeceponcho hämisch grinsend auf eurem Balkon sitzt und noch die Ausläufer des Sommers genießt, dann kann ich nur sagen: Der Winter kommt, es gibt hier bereits gefütterte Ballerinas.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mal bei mir vorbei schaut.

Liebe Grüße,

Betti Bee

 

Danke Betti für diese schöne Idee und deinen Gast-Post!
Besucht Betti auf ihrem Blog, sie hat viel zu erzählen!

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Gast-Post gepostet. Bookmark des permalinks.

One Response to "Gast-Post: Betti mit dem Fleece-Poncho"

Kommentar hinterlassen