Baby-Wunschliste Teil 1 (weil ich bestimmt etwas vergessen habe)

Hello alle miteinander!

Nachdem mir so viele geschrieben haben, dass sie gespannt auf mehr Baby-Posts sind, dachte ich mir, ich stelle mal meine persönliche Baby-Wunschliste zusammen.

Ich weiß, ich weiß. Alle sagen: Gebraucht kaufen.

Und ja, ich bin ein Sparfuchs. Wirklich!
Aber ein paar Dinge, wie zum Beispiel Flaschen kaufe ich NEU.
Das ist ja auch eine WUNSCHliste nicht eine „ich kaufe alles und bin dann arm“-Liste.

 

PUJ-Badewanne fürs Waschbecken, Lifefactory-Glasflaschen klein, groß, Wickeltasche, Babyfon, Kinderwagen, Schnuller, Babyschuhe, Schlafsack, bla bla: Watson

 

Ein Paar Erklärungen für meine Wünsche

Die Flaschen.
Die Flaschen von Lifefactory gefallen mir deshalb gut, weil sie (wie sie behaupten anscheinend) stoßsicher sind UND aus Glas. Ich meine…warum sollte unser Kind aus Plastikflaschen trinken wenn wir Erwachsenen zu Hause AUSSCHLIESSLICH aus Glasflaschen trinken?

Die Wickeltasche.
Mir ist bewußt, dass wenn ich diese Tasche kaufen werde, mein Freund NIEMALS ohne mich (die dann die Tasche tragen wird) das Haus verlassen kann. Er würde sich zu Tode schämen. Aber IST SIE NICHT SCHÖN?!?

Der Badewanneneinsatz für das Waschbecken.
Wir wohnen bald auf 58qm zu dritt. Wir haben 2 Zimmer. Dieses Ding kann man zusammenfalten und hinter die Türe klemmen. Es passt in jedes Waschbecken. Für mich klingt das perfekt!

Babyfon.
Ja, wir haben nur 2 Zimmer. Aber Wände so dick wie die Berliner Mauer. Wenn man im Wohnzimmer ist höret man aus dem anderen Zimmer keinen Mucks.

Mr. Watson von Bla Bla.
Ok. Ihr habt mich. Eigentlich will ich den. Ich finde ihn wahnsinnig süß!

Der Kinderwagen.
Über den Kinderwagen haben wir uns schon viele Gedanken gemacht. Für uns ist eigentlich nur eins wichtig: Einfaches Auseinanderbauen und zusammenbauen.

Mit Tränen in den Augen haben wir uns den Joolz-Kinderwagen angesehen und realistisch über den Preis gesprochen. Der wird es nicht.
Ich meine, er ist schön, einfach zu bedienen und total durchdacht. Aber nein.

Wir werden – so denke ich – beim Design „Made in Germany“ von Hartan bleiben, so wie uns jede glückliche Mutter rät. Felix hat den Wagen probegefahren und ist nicht (wie bei fast allen) mit den Füßen an die Räder gestoßen. Punkt für Hartan!

 

Über alle anderen Dinge auf der Liste muss ich ja nicht viel sagen…die sind ja selbsterklärend :) Und bevor das jemand nun anspricht: NEIN! Der Schlafsack ist NICHT zu mädchenhaft. Ein Pilz und ein Vogel sind äußerst männlich :)

So, ich werde nun weiter in meinen Träumen (die nun natürlich nur noch hellgrün und hellblau sind) weiterschwelgen.

Und dann mein erstes Patchworkprojekt angehen!
Wünscht mir bitte ganz viel Glück ;)

xoxo, nora.

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Schwangerschaft gepostet und getagget . Bookmark des Permalinks.

3 Responses to "Baby-Wunschliste Teil 1 (weil ich bestimmt etwas vergessen habe)"

Kommentar hinterlassen