Stick-Liebe

Angefangen mit Handarbeit habe ich vor vier Jahren. Mein erstes “Projekt” war eine Stickerei, dann habe ich fast nur gestickt. Einige meiner aufwändigsten Projekte waren die Adventskalender-Säckchen für meine Eltern auf die ich immer noch ganz stolz bin und die auch jedes Jahr in Verwendung sind.

Eigentlich ist es traurig, dass ich für Johann nicht mit der Hand sticke. Aber wer eine junge Mutter ist weiß, wie das mit dem Zeitmanagement ist. Eigentlich hat man nämlich gar keine Zeit mehr.

Umso glücklicher war ich, dass meine Schwiegermutter in Spe mir ihre Strickmaschine ausgeliehen hat. Nachdem ich mich ungefähr 5 Tage mit ihr vertraut gemacht habe und sie IMMER noch nicht einwandfrei gestickt hat, habe ich meine Tante gefragt und sie hat sofort die Lösung gefunden: Ich habe den Flaschen Unterfaden benutzt. Ich dachte es sei hier wie bei einer Nähmaschine: Den gleichen Ober- wie Unterfaden. Tja, falsch gedacht. Unten kommt ein hauchdünner Faden rein.

Ich hab nicht schlecht gestaunt, wie gut auf einmal alles funktioniert hat, wieder etwas dazugelernt!

Glücklich und beschwingt habe ich mich also hingesetzt und mich an mein erstes Projekt gesetzt: Es soll ein Kissen für Johann werden. Er wird nun bald ein Jahr alt und so langsam kann er normale Bettwäsche benutzen (ich stehe ja ÜBERHAUPT nicht auf Schlafsäcke, aber die ständige Angst, die einem gemacht wird, hat gewonnen).

stickmaschine

Wie ich ja schon neulich erwähnt habe, habe ich viele alte, schöne Dinge erwerben können, dazu gehört auch ganz altes Leinen. Das habe ich für das Kopfkissen benutzt.

motiv_oben

motiv_kopfkissen

Dieses Motiv ist nun auf die rechte Seite gestickt.
Und weil es mir so wahnsinnig gut gefallen hat, dachte ich: Da kann ich auch direkt noch einen Bettdecke machen. Gedacht, getan. Auf der Bettwäsche ist auch der kleine Sternenfänger unten rechts, daneben habe ich “Johann” geschrieben, in den Farben der Sterne.

stickerei

motiv_kopfkissen_waesche

Geschlossen werden soll die Bettwäsche mit schönen alten Wäscheknöpfen.

knoepfe

 

Glücklicherweise habe ich noch ein paar “Stapel” Leinen, die von mir erwarten, sie hübsch zu besticken und zu verarbeiten. Bettwäsche habe ich nun schon, was als nächstes kommt, das weiß ich noch nicht genau. Vielleicht noch eine schöne Schlafhose für den Sommer.

leinen

 

 

xoxo, nora.

P.S.: Wer auch Interesse an alter Leinenbettwäsche hat, kann mich gerne anschreiben: nora@aredapple.com


 

 

 

 

 

Dieser Eintrag wurde in Baby J., Babysachen, Johann, Nähen, Schönes zum Selbermachen, Selbstgemachtes, Shop, Sticken gepostet und getagget , , , , , . Bookmark des Permalinks.

5 Responses to "Stick-Liebe"

Kommentar hinterlassen