Wickeln 2.0

Vor einiger Zeit habe ich ja berichtet, dass es bald eine neue Wickelkommode geben sollte.

Da wir aber nun umgezogen sind und ich gar nicht wusste, wie die finanzielle Lage aussieht, habe ich Möbel verwendet, die wir hatten.

Obwohl unsere neue Wohnung 25qm mehr hat, kamen unsere Möbel nicht ganz unter, für unsere heißgeliebte Küchenkommode hatten wir keinen Platz mehr.

Des einen Pech ist des anderen Glück, in diesem Falle war nicht Johann der Glückliche, dem ist das nämlich total egal wo er gewickelt wird, sondern das Glück des Wickelnden.

Die Kommode ist ca. 15cm höher als die alte und mein Rücken liebt es!

IMG_3980

Die alte Küchenkommode wurde also mit einem neuen Brett ausgestattet, welches mein Papa fachmännisch zusammenbohrte.

IMG_3981

Er fragte mich, warum all die Bretter, die ich ihm gegeben habe, so gar nicht zusammenpassen und ich musste mich mal wieder aufregen.

Anders als andere Frauen, weiß ich genau, was ich haben wollte von dem Zuschneider vom Toom-Baummarkt.
Dieser (selber Vater) hat mich nur leider hinten und vorne nicht verstanden und wollte lieber, dass ich die Kommode so zusammenbaue, wie er das für seine zweijährige Tochter gemacht hat.
Als sich nun auch noch Felix einmischte und hinter mir das Ehepaar, das sich einen Bautrockner ausleihen wollten schon die Augen rollten, dachte ich – was mich am meisten ärgert – wenn es nicht passt, komme ich halt nochmal.

Schon an der Kasse habe ich geschimpft was das Zeug hält und zu Hause war klar: es passt natürlich nicht.

Gott sei Dank hat wenigstens mein Vater sofort verstanden was ich vorhatte und hat die Bretter und die Auflage so zurechtgewerkelt, dass ich glücklich war und nachdem ich die Auflage noch gestrichen habe, bin ich total glücklich mit der kleinen Wickelecke.

Für die eiskalten Temperaturen, die uns ja sicher dann im März erreichen werden, gibt es noch einen Heizstrahler, der ist noch aus der Zeit der alten Wohnung über, als uns ständig die Heizung ausgefallen ist.

IMG_3982

Dann gibt es noch das gehäkelte Fuchskörbchen, das ich für Johann gemacht habe, dort sind seine Medikamente drin (natürlich nur anthroposophische ;))

IMG_3983Statt einer Wickelauflage benutzen wir ein Fell – ich finde das viel schöner, bequemer und wärmer. Und es sieht auch sehr viel besser aus, wie ich finde.

Johann schein es auch zu gefallen ;)

IMG_3989

IMG_3988(Bilder von so weit oben sind irgendwie nicht so vorteilhaft für ihn, es kann aber auch am Rollkragenpullover liegen, der seinen fehlenden Hals betont – ich weiß es nicht.)

Das ist nun also der Wickeltisch, ich sage mal: 100000% Verbesserung zu dem vorherigen was Platz und Höhe angeht!

Und alles in allem hat mich der Umbau 24 € und die Hilfe meines Papas gekostet. Besser als was Neues zu kaufen ;)

xoxo, Nora.

 

 

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Allgemein, Baby J., Babysachen, DIY, Selbstgemachtes, Umbau Wohnung, Zu Hause gepostet. Bookmark des permalinks.

6 Responses to "Wickeln 2.0"

Kommentar hinterlassen