Ein verschnupftes “Hallo”

Hallo! Ich bin wieder hier, wie man merkt. Ich war leider seit Mittwoch krank – die Grippe hat auch schlussendlich mich erwischt, aber ich bin wieder einigermaßen auf den Beinen.

Ich habe sooo nette Kommentare von euch bekommen und ich bin mir fast sicher, dass das der Grund ist, warum ich so schnell wieder gesund geworden bin. Danke dafür. Ich freue mich über jeden einzelnen von euren Kommentaren!

 

Aber als ich dann so krank zu Hause saß, hatte ich endlich genug Zeit, mich voll und ganz auf Weihnachten zu freuen. Ich habe mir Apfelstrudeltee gemacht und unseren Adventskalender angefangen zu basteln.

Geschenke habe ich auch schon aufgebaut – für Nikolaus :)
All das habe ich auf meiner alten Wickelkommode aufgebaut und das sieht nun so aus:

Ja. Jetzt ist es bei uns total gemütlich – hauptsächlich wegen des kleinen Weihnachtsbäumchens, welches letztes Jahr bei meinen Geschenken stand :)

 

Ansonsten habe ich total viel gehäkelt und genäht. Ich muss sagen, wenn die Augen die ganze Zeit tränen, dann ist es echt schwer, sich darauf zu konzentrieren. Aber ich habe das beste draus gemacht. Ich mach nun auch irgendwann noch Fotos und teile sie mit euch :)

Dazu muss ich jedoch erst unsere Wohnung zu einem Fotostudio umbauen, denn bei uns ist es so dunkel abends…ich muss mir da mal was überlegen ;) Fotos gehen zur Zeit gar nicht … Echt blöd!

 

Was habt ihr am Wochenende gemacht?

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Selbstgemachtes, Weihnachten gepostet. Bookmark des permalinks.

2 Responses to "Ein verschnupftes “Hallo”"

Kommentar hinterlassen