Yellow-Sky die erste

Hallo! (An dieser Stelle bitte ein Erstauntes “Ahhh” und “Ooooh” für das 2. Mal bloggen infolge).

Liebe Leserinnen ließen durchschimmern, dass ich mehr von meinen genähten Werken zeigen sollte. Dem gehe ich nun nach und zeige (dummerweise) zuerst mein Lieblingsstück auf das ich ganz besonders stolz bin. Die Sachen, die danach kommen, können sicher nicht mehr auftrumpfen. Naja. Das Leben ist hart.

Ich habe mich endlich an dem Yellow-Sky-Schnitt versucht. Lange bin ich drumherum gelaufen, habe mir die DaWanda-Beschreibung 50 mal durchgelesen und andere Blog-Beiträge gelesen um mich dann für den Kauf zu entscheiden. (Um Gottes Willen, der Kauf eines Kühlschranks steht nun an….Wie soll ich mich nur nur für ein Modell oder eine Farbe entscheiden? Ich bin einfach nicht gut in Entscheidungen treffen).

Also wie die Überschrift ja schon verrät habe ich mich dafür entscheiden und bin auch wirklich sehr glücklich. Die Jacke sitzt wie eine eins (ich habe diese nun in 86 genäht, Johann ist ja ein kleines Mäuschen) uns er wird noch lange etwas davon haben.

Bildschirmfoto 2014-08-27 um 17.56.06

 

Ich war so froh, wenigstens ein Bild zu haben (naja, es ist für Instagram gewesen, aber man sieht es ja trotzdem) auf dem man sieht, wie sie sitzt.
IMG_5350

IMG_5351 IMG_5352

Am Anfang der Bilder, die ich heute gemacht habe, wollte ich die Jacke erstmal komplett zeigen, aber da hat mir der kleine Herr einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sie sollte bitte doch sofort angezogen werden (sein Wunsch ist mir Befehl)…

IMG_5358 IMG_5368 IMG_5359 IMG_5366 IMG_5369Die Jacke ist innen und aussen aus Jersey (in der Anleitung soll es eine Übergansjacke sein, ich wollte eine Sommerjacke für kühlere Abende (oder Tage…brrrr!) und sie ist etwas wärmer als ein Pulli.

Am tollsten finde ich die Kapuze. Ich liebe sie.

IMG_5353Ich schmelze schon wieder dahin. Einfach zu niedlich.

Schlussendlich konnte sie aber (mit ein paar Tricks und ein paar Füßchen im Bild) dann doch noch gelegt fotografieren.

IMG_5370 IMG_5371Die Jacke ist zum Wenden. Gut bei einem Schnuddelchen. Sehr gut sogar, auch wenn die Rückseite “nur” aus rotem Jersey ist. Aber der Oberstoff ist ja schon aufregend genug.

So, das war´s dann schon wieder von mir, meine Nähmaschine ruft so laut, ich kann sie einfach nicht ignorieren ;)

xoxo, nora.

P.S.: Wer mir auf Instagram folgen will, mein Name ist nora_aredapple

 

 

 

3 Kommentare

Schlafanzugliebe

Hallo Welt und ein fröhliches “Huhu” hinterher, denn….Trommelwirbel…wir sind wieder da!

Die letzten zwei Wochen hatte ich so viel zu tun, dass ich gar nicht zum bloggen kam.

Aber in der Zwischenzeit ist viel passiert:

- Ich habe gefühlte 200000 Euro für Jersey ausgegeben weil…
-ich liebe liebe liebe meine Overlock-Maschine so sehr und nähe jetzt einfach alles ohne grundlose Angst vorm Nähen zu haben.
- Ich habe Probegenäht

Ehm, es gibt auch sicher noch mehr, aber wer verschießt schon sein komplettes Pulver sofort.

Also, wir kommen mal direkt zu Punkt 3, ich habe Probegenäht und zwar für die liebe Svenja von “Vonrosagrauenwolken” und entstanden ist das, ein ganz niedlicher Schlafanzug <3

IMG_5330 IMG_5349 IMG_5323 IMG_5345

Die Ärmelbündchen sind durch meinen leierhaften Bündchenstoff etwas groß und das werde ich auch noch korrigieren. Normalerweise lebe ich mit solchen Fehlern, ich muss aber dazusagen, dass der Stoff nicht so günstig war und ich will, dass es ordentlich ist.

Aber ansonsten ist der Schlafanzug super. So super, dass Felix die völlig verrückte Idee hatte, dass ich mir ein Nachthemd und ihm eine Schlafhose aus dem selben Stoff nähen soll und wir als Walfamilie unsere Samstag-Abende verbringen könnten.

(Hallo, Hallo? Hört mich jemand da draußen? Samstag-Abend? Schlafanzug? Wale? Vieeeeel cooler als in ´ner blöden Kneipe zu sitzen und was zu trinken ;))

Ehm ja, wo war ich?

Richtig. Der Schnitt. Den Schnitt gibt es bei Svenja im Shop zu kaufen, er ist ganz toll bebildert und wenn man eine Frage hat, kann man Svenja fragen, sie geht auf individuell auf einen ein, was aber nicht unbedingt nötig ist weil wirklich jeder Schritt bebildert ist.

 

So, das war mein kurzes “Hallo”.
Ich schneide jetzt mal wieder was zu. Sonst hab ich nichts zum vernähen und das wäre ja schrecklich ;)

 

xoxo, nora.

8 Kommentare

Vom Hemd zur Hose – vom Hemd zum rock.

Endlich, nach einer gefühlten Ewigkeit für mich, komme ich mal wieder zum bloggen. Ich nutze den Mittagsschlaf des Maulwürfchens und komme endlich mal zum durchatmen. Die letzten Tage waren irgendwie zermürbend. Johann ist ganz schön quengelig, ich weiß nicht ob es am Wetter oder an den schrecklichen Backenzähnen liegt.

Trotzalledem habe ich mir gestern etwas Zeit genommen (danke an den Papa an dieser Stelle) und habe mich etwas an die Nähmaschine gesetzt – mit Hörbuch, denn zum Lesen komme ich ja auch nicht mehr – und habe ein Herrenhemd von meinem Papa, das ein Loch hatte, “verwandelt”. Meine Tante brachte mich auf die tolle Idee, dass man aus Hemd-Ärmeln total gut Kinderhosen machen kann und sie hat recht.

Nach ein bisschen Googelei habe ich auch eine Anleitung gefunden und die nette Dame hat aus dem Rest des Hemdes auch noch einen Rock gezaubert. Wollte ich auch. Habe ich auch gemacht.

IMG_5311

Cleverer Weise habe ich zuerst die “Tragebilder” gemacht, was zur Folge hat, dass nun die Sachen etwas zerknautscht aussehen. Aber wie neulich schon erwähnt bin ich nicht die Bloggerin, die ein Studio mit Nagelstylistin, Fotografin und Bügeleisen und 10000 Requisiten hat. Ich bin schlicht und einfach völlig chaotisch und irgendwie ist das auch gut so.

Findet zumindest Johann. Hier mit neuer Hose.

IMG_5296 Wenn ich mir das Bild von ihm ansehe, kann ich gar nicht glauben wie schlecht gelaunt er zur Zeit ist. Naja. Glaubt es mir einfach!

IMG_5293

 

Hier sieht man zumindest wie anhänglich er grade ist…

Der Rock ist “etwas” durchsichtig aber mir ist das zu Hause ehrlich gesagt total egal – denn so ein luftiger Rock ist im Sommer was sehr feines!

Auf das Loch habe ich einfach ein Häkeldeckchen genäht.

IMG_5314

Und weil das Label des Herstellers so dominant war, habe ich einfach mal mein eigenes drübergenäht. Ist ja schließlich nun auch kein Hemd mehr sondern ein Rock :)

IMG_5312Das war es nun auch schon wieder von der Nähfront.

Wenn mich übrigens jemand fragt, was ich mir wünsche, dann ist das ganz einfach: 2 Stunden mehr am Tag, die ich dann an meinem Basteltisch sitzen kann. Ihr glaubt gar nicht, wie gut das gestern getan hat!

xoxo, Nora.

4 Kommentare