Frühlingswunschliste

Ich melde mich zurück aus dem sonnigen Libur. Unsere Terrasse ist bepflanzt, die Vögel zwitschern und ich habe richtig Lust auf Frühling und wärmere Temperaturen! Das beste an diesem Frühling: Ich bin nicht mehr so dick wie im letzten Jahr und mit 20 kg weniger habe ich richtig Lust mir mal was zum Anziehen rauszusuchen.

Frühlingsmode am Rechner sozusagen. Denn Shoppen mit Baby ist bekanntlicherweise schwierig wenn man selber was anprobieren muss.
Weil aber in der schönen Welt in meinem Kopf mein Kind auch schön angezogen sein soll, habe ich direkt auch für ihn ein paar Frühlingsfavoriten rausgesucht.

Los geht´s:

fav_1Eine Farbe die ich nie richtig mochte war dunkelblau. Und hellblau. Blau ist nicht meins. Aber dieses Jahr finde ich Blau ok. Vielleicht werden wir Freunde. Mal sehen.

Gut, dieses Outfit ist etwas schicker als man das so von mir gewohnt ist, aber glaubt mir: Ich habe so Lust auf „schick“. Nun, wo die Stillerei übersichtlich geworden ist (jawohl, IMMER noch, viele schauen an diesem Punkt schockiert, da Johann gerade seine ersten Schritte macht).
Den Rock finde ich so klasse und auf Johann´s Taufe könnte ich mir genau dieses Outfit für uns beide ganz prima vorstellen.

Nun mal zurück zu mir, so wie ihr und ich mich besser kennt: Sportlich-légere. Mit Boots. Wie immer.

 

fav_2

Auch neu für mich habe ich Punkte entdeckt. Ich weiss, ich weiss, ich bin ein paar Jahre zu spät dran, aber ich liebe sie halt erst jetzt.

Entdeckt habe ich die Outfits bei Esprit. Und falls jemand das rote Shirt bei Jungen sucht: Da ist es nicht. Dem Kleinen habe ich mal wieder ein Teil aus der Mädchenabteilung ausgesucht. Das mache ich im Übrigen total oft. Natürlich nichtig den Läsden wo Mädchen nur aus „Rosa“, „Glitzer“ oder“niedliche Schleichen dran“ aussuchen kann. Aber es gibt tatsächlich noch Marken, die Mädchen nicht wie kleine Prinzessinnen sehen und da kann man auch mal eine rote oder bunte Strickjacke an „den Mann“ bringen.
Das Problem überall ist leider, dass Jungensachen nicht so farbenfroh sind, ich es aber sehr bunt mag. Natürlich sehe ich auch ein, dass deshalb die Jungssachen schlammfarben oder marine sind, weil Jungen kleine Ferkel sind und Johann am Ende des Tages wirklich immer aussieht wie ein kleines Schweinchen… aber so wasch und wasch ich halt damit er auch mal gelbe und rote Sachen tragen kann.

Zurück zu mir: Ich werde ja nun schon unschlagbare 32 Jahre und mit meinem wachsenden Alter verabschieden sich ein paar Gewohnheiten. Baggyjeans, Turnschuhe und simple Shirts waren immer meine Favoriten.

Ich habe eingesehen, dass es auch etwas erwachsener geht ohne dabei mega-alt auszusehen. Wenn man Blusen mit kurzen Hosen kombiniert zum Beispiel. An diesem Punkt ist einzuwerfen, dass ich noch nicht zu alt für kurze Jeans bin. Meine Beine haben KEINE einzige Krampfader von der Schwangerschaft davongetragen. Ha! Wie sagt man so schön…“Wenn nicht jetzt, wann dann?“ Ich bin dieses Jahr noch mal dabei.

Was sind eure Favoriten dieses Jahr?

Xoxo, Nora.

 

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Allgemein gepostet. Bookmark des permalinks.

One Response to "Frühlingswunschliste"

Kommentar hinterlassen