In meinem „Studio“ Teil 1 von 3

Gestern habe ich geschrieben, ich bringe vielleicht ein paar Projekt zu Ende. Nein, das hat leider gestern nicht geklappt. Ich (der unorganisierteste Mensch der Welt) habe einfach noch ein neues angefangen. Jaaaa, Nora. So kommt man zum Ziel! Definitiv!

Wenn ich nun – wie geplant – alles, woran ich gerade arbeite zeige, ist das woh ein Post, der etwas „toooo much“ wäre.

Also fangen wir klein an: Mit dem MEGA-Chaos in meinem kleinen Arbeitsbereich.

Ich teile diesen Post einfach mal in 3 auf. Macht´s „spannender“ ;)
Wir beginnen mit sommerlichen Granny-Squares. Leider habe ich noch nicht mal den ersten fertig bringen können, weil mir vor Müdigkeit um 00.05h die Augen fast zugefallen sind. Ich habe in diesem Fall 2 verschiedene Größen gehäkelt, weil die Squares genau 10 cm  groß werden müssen und natürlich war der erste zu groß. Also wieder aufribbeln.

Die Farbzusammenstellung gefällt mir total gut. Ich liebe Türkis und das strahlende Pink zusammen. Die Vorlage für dieses Granny habe ich ausnahmsweise mal aus einem Buch, was ich mir gestern gekauft habe.
(jaja, „hochschwanger“ nach der Arbeit in die Stadt fahren ist ein Glücksspiel. Gott sei Dank lag Baby J. gestern nur mit einem Füßchen auf der Blase. Guter Junge!!!)

 

Das Buch stand schon länger auf meiner Wunschliste und da ich noch ein bisschen Geld am Monatsende über hatte, habe ich mir das mal gegönnt.

Natürlich sind nicht alle Sachen schön im Buch, aber wenn man ein bisschen Fanatsie hat, stellt man sie sich mit weniger schlimmen Farben vor und schon kommen einem auf einmal ganz viele Ideen, wenn man sich die Muster anschaut.

Aus meinen Squares wird tatsächlich noch ein Kissen entstehen, bzw. ein Kissenpaar, weil mir die Farben so super gefallen.
Die werden sich super im Frühling machen!!!

Ich freue mich schon, heute Abend weiter zu häkeln (obwohl ich auch noch Lichterketten machen muss – noch mehr Chaos!!!)

xoxo, Nora.

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Bücher, häkeln, Schönes zum Selbermachen, Selbstgemachtes gepostet und getagget , , , , . Bookmark des Permalinks.

5 Responses to "In meinem „Studio“ Teil 1 von 3"

Kommentar hinterlassen