FAQ: Häkeldecke

Ich habe so viele Fragen zu der Häkeldecke bekommen – und bevor ich allen eine Mail schreibe, verfasse ich kurz einen rein informativen Post über die Herstellung und die Daten der Decke.

Also. Die Decke besteht aus 67 Grannies „African Flower“.

Das Muster habe ich von hier übernommen und verändert; Ich habe als hellblauen Rand nicht nur doppelte Stäbchen gehäkelt, sondern davor noch eine Reihe feste Maschen – so, dass quasi 2 Reihen feste Maschen aufeinander folgen.
Die Decke ist gehäkelt aus meiner Lieblingswolle „Schachenmayr Catania“ in diversen Blau, Grau und Grüntönen (wobei ich sie mir in Rosa auch superschön vorstelle!!!) mit einer Häkelnadel Stärke 4,0.

Und nun noch die Beantwortung einiger Fragen:

 

Wie lange hast du denn insgesamt dafür gebraucht?

Puh, das ist ganz schwer zu sagen. Ich habe Ende März damit angefangen und war ein paar Tage nach Ostern fertig. Also habe ich nicht so lange gebraucht, 2–3 Wochen. Ich habe aber kontinuierlich daran gearbeitet, bei Hörbüchern oder wenn wir abends mit Leuten zusammensaßen.
Natürlich dauern diese Decke immer ewig lang und schlucken Stunden von Arbeit, aber wenn man keine EIle hat, ist das ein gutes Projekt für „zwischendurch“.

 

Wie viele Granny Squares hast Du machen müssen?

Ich habe 67 Grannies gemacht. Ich habe sie anhand der ersten Reihe abgemessen und mir dann einen Farbplan erstellt, so wie ich ihn einmal hier gesehen habe.
Die Decke ist trotzdem relativ klein (73 cm x 70 cm), aber sie ist ja auch für den Kinderwagen – der ist ja auch nicht riesig ;)

 

Wie hast du die einzelnen Blumen verbunden? Genäht oder gehäkelt?

Ich habe sie dieses mal vernäht und was soll ich sagen? Ich würde es nichtmehr tun. Die Naht ist zwar glatt und eben, aber häkeln geht einfach schneller!
Für das Vernähen alleine habe ich ca. 4 Tage gebraucht.

 

Wo hast du so viel Energie und Produktivität her?

Tja, das ist einfach zu beantworten: Ich bin schwanger. Und Hand aufs Herz: Würde ich nicht so viel Handarbeit machen, würde ich vor Langeweile sterben!
In meiner Schwangerschaft war ich produktiv wie nie, weil ich mir immer sage: Wenn das Kind da ist, habe ich genug mit dem zu tun und will auch meine Zeit mit ihm verbringen. Also versuche ich nun ganz ganz viele Projekte noch in die Tat um zu setzen.

 

Ich rate jedem, mal ein solchen Projekt anzugehen. Wenn man fertig ist, ist man einfach nur stolz!
Ich weiß, dass solche Riesenprojekte oft demotivierend sind, aber: durchhalten!
Wer nicht direkt so etwas Großes machen will, der kann ja auch mit kleinen Häkelarbeiten  wie Kissen oder ähnlichem beginnen. Die sind meist etwas schneller fertig und wenn man eins macht, dann will man ein zweites, wo es dann schon besser von der Hand geht und irgendwann macht man dann doch eine Riesendecke ;)

So. Also an alle: Hopp, hopp! An die Häkelnadeln!

Xoxo, Nora.

 

 

Teilen

Dieser Eintrag wurde in häkeln, Schönes zum Selbermachen, Selbstgemachtes, Tutorial gepostet und getagget , , , , . Bookmark des Permalinks.

5 Responses to "FAQ: Häkeldecke"

Kommentar hinterlassen