Schee wars – in de Palz

..wirklich.

Und jetzt bin ich wieder zurück in Köln. Wir kamen gestern Abend an und hatten erstmal einen kleinen Population-Schock: Gamescom.

Es ist ja toll in der Innenstadt zu leben – aber weder Karneval noch bei solchen Events erstrebenswert.

Ich habe mich in 2 Tagen so an den vielen Platz gewöhnt, dass ich fast mit dem Gedanken gespielt habe, umzuziehen (aaaah! Böser Gedanke, verschwinde!)

Hier ein kleiner Einblick, warum ich so denke!

Hinfahrt. Man beachte den gestressten Mann.

Sonnenuntergang. Fast da.

Ausblick aus Felix´ Zimmer.

Erholung in den Weinbergen. Und Weintrauben naschen. Oh ja. Vielleicht waren es zu viele :)

Blümchen für die lieben Eltern gepflückt.

Peinliche Bilder gemacht (das ist grade mal die oberste klitzekleine Spitze der Peinlichkeit – haha).

Die anderen…zeige ich nicht – ich dachte nämlich ich schicke sie für das nächste Plakat von „Schwiegertochter gesucht“ oder etwas ähnlich peinliches ein :D

Rückfahrt.

Und man mag es nicht glauben – ausgelesen. 600 Seiten in 1,5 Tagen ;)

Resumé: SEHR LESENSWERT!

 

Wie war euer Wochenende?

 

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Weg aus Köln gepostet. Bookmark des permalinks.

2 Responses to "Schee wars – in de Palz"

Kommentar hinterlassen