Das erste mal zu Fünft.

Am Anfang hatte ich ein wenig Respekt vor den Kinderkursen, mittlerweile freue ich mich immer schon sehr auf Montag. Kein Kurs ist wie der andere, alles steht und fällt mit der Laune der Kinder und was sie gerne machen und was nicht.

Wir haben heute noch zwei neue Kinder dazu bekommen und was soll ich sagen…der Gruppe hat es definitiv was gebracht. Auch wenn ich nun aufpassen muss wie ein Lux, dass die Kinder keinen Unsinn machen, so ist die Laune an sich total gut.

Als Einstieg für die “Neuen” haben wir wieder mit einem zweiteiligen Kurs angefangen und wieder sind es die “ACEO-Cards”, unser Thema vom allerersten mal. Die Kinder haben immer wieder gefragt, ob wir das noch einmal machen und in dem Zuge hat ein Projekt, was ich schon länger vorhatte, heute Platz gefunden; Stempel selber machen.

Gestern hatte ich schon alles vorbereitet.

Diese Holzklötze habe ich bereit gestellt und passend dazu einen Haufen Moosgummi ausgeschnitten…

Mein großer Fehler war, dass ich es in bunt bereit gestellt habe. Über viele Sachen denke ich nicht nach, wenn ich versuche, Dinge ansprechend vorzubereiten.

Dieser Moment, wenn alles still und aufgeräumt ist und bereit, den liebe ich sehr.

Als ich den Kindern dann erklärt hab, was zu tun sei und dass sie nun anfangen könnten, war natürlich klar, dass man erstmal um die Farbe des Stempelmaterials kämpfen muss. Naja, fürs nächste mal bin ich schlauer…

Denn diese Stempel sollen auf keinen Fall benutzt werden, da sonst das Rosa und Lila schmutzig wird. Und egal welches Argument ich angebracht habe, die Angst vor der Verschmutzung war größer als die Neugier, wie die Stempel auf dem Papier aussehen würden.
Ich musste schon ein wenig schmunzeln, denn ich habe das gleiche Problem mit neuen Pinseln.

Andere Kinder hatten die “Stempel-Berührungsängste” nicht.

Ich habe es auch geschafft, einen Stempel zu machen!

Am besten gefallen mir immer gleiche Formen in unterschiedlicher Anordnung, aber auch ganz unterschiedliche Formen auf einem langen Holzstück sehen gestempelt super aus.

Die Kinder waren auf jeden Fall voller Vorfreude auf nächste Woche.

Ich verstehe das aber auch, denn ich liebe es genau so wie sie, mit unterschiedlichen Materialien auf einmal zu werkeln.

Auf jeden Fall bin ich dankbar, dass heute alles so friedlich war und vor allem für die Chance, meine Leidenschaft mit so kleinen Menschen zu teilen und ihnen etwas in der Richtung vermitteln zu dürfen.

So, nun aber genug für heute, morgen ist auch noch ein Tag und mir fallen die Augen zu, während ich diesen Artikel tippe ;)

Gute Nacht!

xoxo, Nora.

Dieser Eintrag wurde in Allgemein, Kinderkreativkurs, kreativ mit Kindern gepostet und getagget , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark des Permalinks.

Kommentar hinterlassen