Lieber Johann,

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute, Liebe und Gesundheit und alles was dir wünschst du deinem 5. Geburtstag.

Jetzt genau vor 5 Jahren, um 20.13h hast du auf sehr turbulentem Weg das Licht der Welt erblickt und mit Absicht poste ich kein Babyfoto von dir.

Ich kenne viele Mamas, die traurig sind, dass ihre Kinder zu schnell groß werden und für immer ein Baby haben wollen…aber ich bin froh, dass du mit mir reden kannst. Dass wir unsere kleinen Späße haben, fast schon wie Insider, dass du mir hilfst wo du kannst und dass du einfach der perfekte Sohn bist.

Ich mag es zu sehen, wie aus dem kleinen hilflosen Baby ein toller kleiner Junge und nun sogar schon ein supertoller großer Junge geworden bist. Du weisst genau, was du willst, aber vor allem – und vielleicht ist das sogar wichtiger – was du auf keinen Fall willst. Du hast eine gute Vorstellung von Moral, und bist super hilfsbereit. Du merkst jede Veränderung der Stimmung und reagierst sofort darauf und bist für einen Fünfjährigen total empathisch.

Ich weiss, ich werde oft kritisiert für die Art und Weise dich zu erziehen. Ich sag dir was: Das ist mir total egal. Ich bin deine Mama und ich kannte dich schon bevor dich alle anderen sehen und mir gute Ratschläge geben konnten. Wenn ich mir bei vielem unsicher bin, so weiß ich, dass ich aus dir einen guten Jungen gemacht habe und keiner soll sagen, ich hätte das besser machen können.

Du weißt gar nicht, wie sehr du geliebt wirst von deinem Papa und mir. Du bist das Beste, allerbeste, allerschönste was uns jemals passiert ist.

Ich hoffe, du hattest deinen Tag heute genau so, wie du es dir gewünscht hast und du hast dich gefreut über deine Geschenke.

Das sind deine Geburtstagseinladungen, die kamen total gut an und du warst sichtlich stolz darauf.

Ich liebe dich mehr als alles andere auf der Welt, mein kleiner großer Maulwurf.

10000000 Küsschen von deiner Mama.

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Allgemein, Briefe an den Sohn gepostet und getagget , , . Bookmark des Permalinks.

One Response to "Lieber Johann,"

Kommentar hinterlassen