a red apple hat Besuch: Großstadtprinzessin

Heute an gewohnter Stelle habe ich wieder Besuch. Und ich freue mich, dass mich heute eine „alte“ Bekannte besucht. Vicky und ich stehen schon etwas läger in Kontakt und wollten uns auch einmal treffen, was leider aufgrund schlechtem Wetter sprichwörtlich ins Wasser fiel. Schade. Vicky, wir bekommen das noch hin!

Und nun geht´s los.

 

1. Stell dich doch einmal kurz vor!

Hi, ich bin Vicky (eigentlich Victoria), 25, aus Bonn.

Ich studiere nun mittlerweile im Master Klassische Archäologie und komme im Rahmen meines Studiums auch ordentlich in der Weltgeschichte herum, was mir natürlich großen Spaß macht! Neben dem Studium, das leider in letzter Zeit einen Großteil meines Tagesablaufs einnimmt, bin ich gerne kreativ und blogge über meine Projekte und Inspirationen auf meiner Seite Grossstadtprinzessin.

 

2. Wie lange bloggst du schon und wie bist du auf die Idee gekommen, einen eigenes Blog zu schreiben?

Vor der Ära Großstadtprinzessin habe ich bereits einige Jahre ein privates, nicht allgemein sichtbares Blog geführt, den ich als eine Art Tagebuch genutzt habe, um meine Freunde darüber auf dem Laufenden zu halten, was so alles passiert in meinem Leben. Als ich dann vor etwas über zwei Jahren meinen jetzigen Freund kennenlernte, wurde mein Privatleben schlagartig bemerkenswert uninteressant :D, und das private Blog schlief ein bisschen ein. Ungefähr zeitgleich fing ich an, die amerikanische Selbermach-Szene zu entdecken und war ganz begeistert von dieser neuen Kreativitäts- und Bastelwelle. Ich hatte schon als Kind immer viel gebastelt und auch grundsätzlich nur Selbstgemachtes an Familienmitglieder verschenkt, und mit dieser plötzlichen Flut an Inspiration im Hinterkopf, begann ich, nun auch für mich selbst Dinge selbst zu machen, zu verschönern etc. Und bis zu einer eigenen Plattform, auf der ich meine Projekte dokumentieren und präsentieren konnte, war es dann tatsächlich nur noch ein kleiner Schritt.

 

3. Hast du schon jemals einen deiner Leser persönlich getroffen?

Nein, leider bis jetzt noch nicht. Ich stelle mir allerdings so eine Begegnung sehr lustig vor; und überhaupt, liebe Nora, wollten wir beide nicht mal, und so? ;)

 

4. Welche Blogs liest du am liebsten und warum?
Ach Gott, ich lese SO VIELE Blogs, dass ich völlig überfordert wäre, einige bestimmte Lieblingsblogs herauszuheben. Generell interessieren mich Blogs mit Inhalten wie Basteln und Handarbeiten, Inneneinrichtung, Deko, aber auch Foodblogs lese ich sehr gern (diese allerdings vorzugsweise nach dem Essen, weil ich sonst direkt Hunger bekomme). Außerdem findet sich auch das eine oder andere Fashion Blog in meinem Reader, bei denen bin ich allerdings recht wählerisch und verliere auch nach einer gewissen Zeit wieder das Interesse. Allgemein begeistern mich Blogs bzw. Autoren, deren Stil mir gefällt, sei es nun in Bezug auf Outfits, Selbstgemachtes oder auch wie z.B. ein Gericht fürs Photo präsentiert wird. Ich mag es bunt, mit simplen, klaren Linien und wenig Schischi – wobei ich manchmal japanischem Kitsch nur schwer widerstehen kann :D

 

5. Womit beschäftigt sich dein Blog hauptsächlich und was ist das tollste Projekt, was du je vorgestellt hast?
Auf Großstadtprinzessin geht es vor allem um Kreatives. Ich stelle wie gesagt gerne selber schöne Dinge mit meinen eigenen Händen her, und diese zeige ich dann auf dem Blog. Außerdem blogge ich darüber, was mich inspiriert, welche Projekte ich gerne in Angriff nehmen würde usw. Und natürlich gibt es ab und zu auch einen kleinen Einblick in mein persönliches Leben, sei es in Form von Reiseberichten, Alltagsfotos oder Rezepten.
Das tollste Projekt, das ich je vorgestellt habe… ich persönlich bin ja nach wie vor sehr angetan von dem Schubladenregal in unserer Küche

sowie meinen DIY-Visitenkarten,

aber einer der Leserlieblinge ist wohl das Notizbuch mit dem Regenwolken-Motiv.

 

6. Was inspiriert dich?
Ganz klar das Internet. Man kann so unglaubliche viele tolle Ideen online finden, auf Blogs, bei Pinterest oder Flickr, in E-Mags… oft bin ich ganz überwältigt von der ganzen Inspiration, die sich einem darbietet, wenn man nur die Augen offenhält. Viele der Anregungen, die ich online finde, setze ich dann zuhause auf meine Art und Weise um; ich finde es aber wichtig, dass man nicht originaltreu die Arbeiten von anderen kopiert, sondern dem Endprodukt gewissermaßen die eigene Handschrift verpasst. Und natürlich kommen mir oft auch gerade während des Bastelns schon Ideen für Variationen oder ganz neue Projekte.

 

7. Falls ich eine Frage vergessen habe, du aber trotzdem gerne noch etwas sagen willst…jetzt ist deine Chance ;)
Ich kann natürlich nicht sang- und klanglos verschwinden ohne mich bei dir, liebe Nora, für die Gastfreundschaft zu bedanken! ;)

 

Vicky, vielen Dank für deinen Besuch. Ich habe mich total gefreut und ich hoffe, dass wir bald mal mehr zusammen in Richtung „gemeinsam“ bloggen :)
Liebe Leser, besucht Vicky – sie hat nicht nur einen total schönen Blog sondern auch einen total witzigen Schreibstil :)

Teilen

Dieser Eintrag wurde in a red apple hat Besuch. gepostet. Bookmark des permalinks.

One Response to "a red apple hat Besuch: Großstadtprinzessin"

Kommentar hinterlassen