a red apple hat Besuch: Lu!

Ich freue mich so sehr, dass Lu sich auf mein Interview gemeldet hat, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen!

Ich lese ihren SEHR liebevoll gestalteten Blog schon sehr lange und ich muss sagen: toll – einfach toll!

Nicht nur ihr Style, sondern auch ihre Wohnung, ihre Freundinnen und ihr äußerst süßer Dalmatiner Mogli lassen einem nichts anderes übrig, als ihren Blog immer und immer wieder zu besuchen ;)

Aber ich will euch auch nicht so lange auf die Folter spannen: es geht los:

 

1. Stell dich doch einmal kurz vor!

Hallo! :) Ich bin Lu, 25 und lebe im wunderschönen Potsdam bei Berlin, wo ich Anglistik / Amerikanistik und Germanistik studiere und neben der Uni noch in einem Stoffladen arbeite. :)

Seit 2 Jahren schreibe ich den Blog Luloveshandmade, auf dem ich meine Nähprojekte zeige, Einblicke in meinen bunten Alltag gebe und tolle Selbermach-Ideen zeige. :) Bei DaWanda gibt es dazu auch noch einen Shop mit demselben Namen, in dem ich meine handgemachten Dinge verkaufe, die das Leben schöner machen sollen. :)

 

2. Wie lange bloggst du schon und wie bist du auf die Idee gekommen, einen eigenen Blog zu schreiben?

Ich war schon immer kreativ, alles hat in meiner Kindheit und Jugend angefangen, denn da hab ich schon viel gebastelt und verschiedene Techniken und Materialien ausprobiert. Meine Mama hat mir das Häkeln beigebracht und während der Pubertät hab ich dann angefangen, mit Textilfarben zu arbeiten und mein eigenes Bandmerchandise zu machen, weil es die Shirts meiner Lieblingsbands immer nur in Männergrößen gab. Als ich dann nach dem Abitur von zu Hause auszog, fing ich an, mich für das Kochen zu interessieren und habe viele Rezepte ausprobiert. Kurz darauf bin ich dann von Kassel nach Potsdam gezogen um hier zu studieren und in dem Zusammenhang hab ich meinen ersten eigenen Blog erstellt, um die Freunde in der alten Heimat am Leben in der neuen Stadt und an vielen Rezepten teilhaben zu lassen.

Von Zeit zu Zeit folgen ein paar selbermach-Projekte und dann entdeckte ich den Blog A Beautiful Mess. Die unglaublich kreative Autorin des Blogs initiierte Indie Business, einen Kurs in dem es darum geht, wie man ein kleines, kreatives und unabhängiges Geschäft entwickelt und wie man effektiv bloggt. Für diesen Kurs hab ich mich dann gleich voller Begeisterung angemeldet und das war der Punkt, an dem alles anfing.

Von da an hab ich regelmäßig Blogbeiträge geschrieben, neue Onlinebekanntschaften mit anderen kreativen Menschen gemacht und mich immer mehr für das Basteln und Nähen interessiert. Meine Freundin Anja hat Visitenkarten für mich gemacht, meine Freundin Hanna hat mir oft mit dem Blog und mit Bildbearbeitungsprogrammen geholfen.

Dann kam die erste Nähmaschine ins Haus! :) Ich hab mir dann selber mit viel Geduld und tollen Ratschlägen von Freunden das Nähen beigebracht und ich denke, dass ich das inzwischen ganz gut kann. ;) Mit der Zeit wurde ich immer besser und im Sommer 2010 hab ich dann endlich angefangen, Handgemachtes zu verkaufen und meinen Shop auf DaWanda zu eröffnen. Der Blog ist in der Zwischenzeit ein großes Hobby geworden und eine tolle Möglichkeit, den kreativen Prozess und die Entwicklung des Labels zu dokumentieren und mit anderen zu teilen und sich auszutauschen.

 

3. Hast du schon jemals einen deiner Leser persönlich getroffen?

Ja, sogar mehrere, das war toll!! :) In Berlin hab ich Trisha von Mary Sew getroffen, wir waren bei Frau Tulpe Stoffe shoppen, frühstücken und quatschen. :) In Bremen hab ich Ellen von Kleine Wunder, überall kennen gelernt, sie hat mir Bremens schöne Innenstadt gezeigt. :) Letzten Monat hab ich dann Vivi von Matz ab getroffen, mit ihr war ich einen ganzen Nachmittag in Frankfurt unterwegs und wir haben die ganze Zeit gequatscht. :) Und dann erst vor 2 Wochen hab ich Sammy von The Cookie Button getroffen, die ich wie Ellen und Trisha durch den Indie Biz Kurs kenne, wir waren den ganzen Tag zusammen in Berlin unterwegs und hatten eine super Zeit. :)
Bei allen Treffen waren das aber nicht einfach nur ‚meine Leser‘, sondern ich lese ja auch ihre Blogs, wir haben schon länger Kontakt miteinander und ich finde es dann immer suuuper spannend, die Person und das Gesicht hinter einem Blog zu treffen und sich dann auszutauschen, herrlich! :)
Für den Sommer hab ich auch schon tolle Pläne, denn dann werden ein paar tolle Bloggerinnen zu mir zu Besuch kommen, mehr dazu bald auf meinem Blog… :)

 

4. Welche Blogs liest du am liebsten und warum?

Puhhhh, es gibt so unglaublich viele tolle Blogs! Meine Lieblingsblogs findest Du eigentlich alle auf meiner Leseliste, ich liebe jeden einzelnen davon. :) Alle sind super kreativ, es stecken super talentierte und vielfältige Menschen dahinter und sie inspirieren mich fast täglich. :)
Wenn ich mich jetzt für nur einen Blog entscheiden müsste, dann wäre das (Überraschung! ;)) A Beautiful Mess , denn ich bin immer wieder begeistert, wie vielfältig Elsies Talente sind und wie sie ihren Stil weiter entwickelt. Natürlich steckt hinter ihrem Blog mittlerweile ein ganzes Team, aber das ganze Gesamtkonzept und ihre Grundkreativität beeindrucken mich einfach. :)

 

5. Womit beschäftigt sich dein Blog hauptsächlich und was ist das tollste Projekt, was du je vorgestellt hast?

In meinem Blog geht es um alles, was handgemacht ist, von Näharbeiten, über leckeres Essen bis hin zu Heimdeko und kleinen Bastelideen. Manchmal zeige ich auch Dinge, die mich inspirieren, gebe Einblicke in meinen Alltag oder poste Fotos von meinen farbenfrohen Outfits. :)

Puuuh, mein tollstes Projekt? Das ist echt eine verdammt schwere Frage! Was ich total liebe ist mein Gamepad Kissen, was ich letztes Jahr für meinen Freund zum Geburtstag genäht habe – da stecken enorm viel Liebe und Arbeit drin. :)

Außerdem finde ich meine Hundefliege ganz klasse, ich hatte sie eigentlich nur für Mogli für die Weihnachtsfeiertage gemacht und das sah dann so toll aus, dass ich sie auch auf DaWanda verkaufen wollte und da ist sie ganz schön beliebt geworden. :)

 

6. Was inspiriert dich (für deine Projekte, Posts, Rezepte)?

Da gibt es jede Menge, eigentlich inspiriert mich fast alles, mein ganzer Alltag! :) Ich umgebe mich gerne mit schönen Dingen, eigentlich spiegelt schon meine Wohnung, aber vor allem mein Zimmer, meinen Stil wieder und zeigt, wer ich bin und wie ich lebe.

All die Bilder, Stoffe und Materialien, die ich täglich um mich habe, geben mir immer wieder neuen Ideen dafür, was ich daraus machen könnte.
Da ich nebenbei in einem Stoffladen arbeite, finde ich dort auch immer Inspiration, denn ich muss neue Stoffe nur ansehen und stelle mir sofort vor, was ich damit alles Tolles machen könnte. :)
Ansonsten inspirieren mich natürlich Bastelläden (wenn ich all die tollen Materialien anschaue :)), viele andere Stoffläden, die ich gerne Besuche, Menschen die bunte Sachen tragen und natürlich auch das Internet! Auf all den vielen tollen Blogs und natürlich auch auf Pinterest finde ich ständig Sachen, die mich ansprechen oder die ich auch gerne mal auf meine Weise ausprobieren würde!

 

Liebe Lu, vielen Dank für dein ausführliches Interview! Ich freue mich riesig, dass du mitgemacht hast!!!
Und nun…beuscht Lu auf ihrem superschönen Blog :)

Teilen

Dieser Eintrag wurde in a red apple hat Besuch. gepostet. Bookmark des permalinks.

2 Responses to "a red apple hat Besuch: Lu!"

Kommentar hinterlassen