In meinem “Studio” Teil 2 von 3

Juhuu! Nachdem ich gestern ja schon einen Teil meines Chaoses erklärt habe, geht es heute weiter.

Als ich letztens bei meinem Lieblings-Stoffhändler bestellt habe, haben mir noch 8 Euro gefehlt um auf kostenlosen Versand zu kommen und so habe ich mal in den Handarbeitsbüchern gestöbert. Ich habe mich augenblicklich verliebt in dieses Kreuzstickbüchlein.

Kreuzsticken ist reine Fleißarbeit und auch ein bisschen kitschig, aber ich finde es immer schön edel und ich denke, dass sich die Mühe IMMER lohnt.

An der Rose habe ich (bis jetzt) glaube ich 2 volle Tage gestickt und dann ist mir eine Farbe ausgegangen und ich musste kurz Pause machen. Jetzt habe ich aber wieder alle beisammen und es kann endlich weitergehen.

Ich weiß, dass es ein bisschen eigenartig ist, dass ich jetzt einfach alles in Rosa und Pink mache – ich kann mich einfach nicht dagegen wehren. Ich habe das Gefühl, dass ich mich nun mehr denn je in einem Männerhaushalt durchsetzten muss. Und für meinen Arbeitsbereich kann es nicht rosa genug sein. Oooh ja und wenn ich eines Tages mein eigenes Arbeitszimmer habe, dann wird das SOWAS von rosa und weiß. Die Männer können dann draußen spielen ;)

Aber apropos Männer. Ich als zukünftige Mama mache mir ja jetzt schon Gedanken um den Adventskalender. Und ich weiß schon wie er aussehen soll. Kleine Leinensäckchen mit Weihnachtsmotiven bestickt. Dafür ist dieses kleine Buch mit Weihnachtsmotiven.

Ich habe ja so einen Kalender schon mal gemacht und das war eine mehrmonatige Aufgabe – deshalb lieber früh anfangen!

24 werde ich wohl nicht machen, sondern das mit bunten Säckchen vermischen. Mal sehen, wie viele ich schaffen kann!

So. Genug neue Pläne erzählt.

xoxo, nora.

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Allgemein, Schönes zum Selbermachen, Selbstgemachtes, Sticken gepostet und getagget , , , , , . Bookmark des Permalinks.

2 Responses to "In meinem “Studio” Teil 2 von 3"

Kommentar hinterlassen