Von angefangenen Projekten

Vielleicht kennt ihr das ja: Man hat ca. 3000 Baustellen und wenn einem langweilig wird, fängt man halt wieder wo anders an.

So geht es mir zur Zeit. Also nicht, dass mir langweilig wird, nein, mir fehlen immer Kleinigkeiten um weiter zu machen. Das ist mindestens genauso schlimm.

Aber damit es hier aufgrund von Kreativstau nicht zum Blogstau kommt, lasse ich euch teilhaben an meinem kleinen Chaos.

Zuerst kommen wir mal zu der Patchworkdecke:

Ich habe die Applikationen brav auf die Decke geklebt und festgenäht. Stoff für die Rückseite habe ich auch schon, es hapert hier am Platz: Ich brauche zum Vernähen den großen Tisch im Wohnzimmer – der ist aber zur Zeit mit Lichterketten besetzt.

Wenn ich dann auch mal die Decke bügeln würde würde sich das auch gut auf die Bilder auswirken. Naja – wie gesagt: Ihr habt Teil am Chaos.

Dann geht es weiter mit einer Sonderbestellung: Eine Leinentasche.
Blumen sind gehäkelt, Stoff ist ausgeschnitten, hier fehlt der Reißverschluss. Aber ich bin guter Dinge, dass ich bis zum Wochenende es endlich mal schaffe, mir einen zu besorgen.

Dann zum „Daily Business“. Die Lichterketten. Ich liebe es, sie zu machen und ich habe auch noch einen Haufen offener Bestellungen…hier hat es bis heute an der Lichterkettenlieferung gehapert. Die kamen aber eben, so dass es heute fröhlich weiter gehen kann: Vorbereitet sind nämlich schon ganz viele.

Und weil mich das gestern alles total aufgeregt hat…habe ich angefangen aus Wollresten Babywaschlappen zu stricken. Ich weiß, das ist vielleicht das letzte, was man mitten im Chaos machen sollte, aber ich war es ehrlich gesagt leid. Und ich wollte was machen, wo ich schnell zügige Erfolge sehen kann.


Die Waschlappen (falls das wen interessiert) sind folgendermaßen gestrickt:
47 Maschen aufnehmen.
1Randmaschen immer rechts stricken.
Dann immer 6 Reihen abwechselnd 5 Maschen rechts, 5 Maschen links stricken, dann wechseln.

Ich bin kein Strickprofi und die Reihen sehen noch etwas „huddelig“ aus, aber mir wurde versichert, dass das nach dem ersten Waschen nicht mehr so schlimm aussehen wird.
Außerdem ist das mein erster und ich habe noch einen Haufen Reste ;) Übung macht den Meister.

So…das war es aus der Bastelhölle. Ich werde über jedes fertige Projekt wieder berichten. Vielleicht auch mal am Wochenende, wo man zur Zeit einfach bessere Bilder machen kann. Das ist leider schwer möglich, wenn man im Dunklen das Haus verlässt und auch erst wieder im Dunklen heim kommt.

Woran arbeitet ihr gerade?

xoxo, Nora.

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Allgemein, DIY, häkeln, Lichterkette, Schönes zum Selbermachen, Selbstgemachtes, Stricken, Zu Hause gepostet und getagget , , , , , , , , . Bookmark des Permalinks.

7 Responses to "Von angefangenen Projekten"

Kommentar hinterlassen