Von der (Näh)-Nadel: Die Apfel-Latzhose

Huhu!
Nachdem es hier ein wenig entspannter wurde und durch Karneval auch ein paar freie Tage dazwischen kamen habe ich etwas geschafft.

Wohnung aufräumen, Sachen zu Ende bringen, kochen und einkaufen.
Und nähen.

Ja, ich habe noch eine Latzhose für Johann genäht. Ich liebe Latzhosen. Wirklich. Wenn es nicht ganz so peinlich wäre würde ich selber welche tragen.

Nun, als ich eben kurz aus dem Nähzimmer kam fragte mich Felix: „Für wen ist denn die Hose?“
Nunja, ich dachte anhand der Größe könnte man erkennen, dass sie weder für ihn noch für mich ist und so war ich relativ verdutzt als ich meinte: „Johann?“
Kurz hat Felix ganz entsetzt geschaut und meinte: „du weißt aber schon, dass der kein Mädchen ist, oder?“

Ich weiß. Ein Apfel ist keine Rakete, ein Auto oder ein Todesstern oder was auch immer die pure Männlichkeit widerspiegelt. Und jaaaaa, dass der Jeansstoff Punkte hat ist nun auch nicht so hilfreich. Aber ich habe die Hose GENAU so vor meinem inneren Auge gesehen und jetzt ist sie halt so geworden. Mit Apfel. Und Punkten. Und roten Druckknöpfen.
(Und wenn wir noch mal ein Mädchen bekommen kann die die Hose auch noch anziehen…)

aredapple_titel_latzhose

Die Applikation habe ich das erste mal mit der Maschine gemacht. Klappt ganz gut und wird wiederholt!

aredapple_applikation

Auf die Knie kamen noch Flicken aus Cord, bei dem Rumgekrabbel hier ist sie nämlich sonst direkt durch. Und ja, schwarze Flicken wären sinnvoller. Aber rote passen besser. Alles für den Style.
Unten an der Hose sind grüne Bündchen, passend zum Innenfutter.
aredapple_buendchenDie Seiten habe ich mit Snaps verschlossen, genauso wie die Träger.
Das ist auch eine Abweichung des Schnitts, der sagt nämlich, man soll ganz hoch gehen. Sieht auch sicher schöner aus, aber so oft wie ich den kleinen Mann wickeln muss macht es so mehr Sinn. Das ist nämlich etwas, was er nicht besonders gerne mag und deshalb schnell gehen muss.

aredapple_verschlussseite

 

aredapple_innenfutter aredapple_verschlussvorne

So sieht sie im Kompletten aus. Ist übrigens schon Größe 86(!!!) aber durch das Bündchen zeiht sich die Hose schön hoch und siehe noch süß „pumpig“ aus.

aredapple_latzhose_komplett

Mir ist das egal ob es nach Mädchen oder Junge aussieht, ich mag es bunt. Und Johann ist noch klein, der darf noch bunte, süße Sachen tragen.

Ich habe schon den Stoff für die nächsten Projekte gekauft und zwar in diesem Laden (in Köln, Rathenauviertel).
Die sind da total nett und der Stoff ist preislich wirklich in Ordnung. Wir haben hier auch einen Stoffladen, der die gleichen Sachen für wesentlich mehr Geld anbietet.
Ich habe gerade mal nachgeschaut, es gibt auch einen DaWanda-Shop.

So nun nutze ich noch die letzten Minuten alleine, Felix ist gerade mit Johann spazieren und wird gleich zurückkommen.

xoxo, Nora.

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Allgemein, Baby J., Babysachen, DIY, Everyday life, Nähen, Schönes zum Selbermachen gepostet. Bookmark des permalinks.

4 Responses to "Von der (Näh)-Nadel: Die Apfel-Latzhose"

Kommentar hinterlassen