Mein kleiner Zwerg,

heute sind wir in der 16. Woche und du machst mir das Leben sehr leicht. Es ist schön zu wissen, dass ein kleines Wesen da ist, auch wenn ich alleine bin. Wir beide haben uns gut eingeroovt, schätze ich.

Am Anfang der Woche musste ich zwar hormonbedingt ganz schön weinen, aber dann haben wir den Udo gehört und alles war wieder gut. Denn seitdem du unterwegs bist höre ich total gerne Udo Lindenberg – oder magst du das so gerne hören? Der Papa bekommt auf jeden Fall langsam die Krise ;)

Am Wochenende wurdest du von deinen lieben Tanten schon reich beschenkt und Mama und Papa haben sich schon mal für dich gefreut. Das Wochenende bei deiner Familie hat dir anscheinend sehr gut getan, so dass du auf dem Rückweg mal ordentlich gezwickt hast. Das war bestimmt, weil dir der Schnee in der Pfalz so gut gefallen hat.

Und stell dir vor! Du hast jetzt zwei Namen! Nach langem Hin- und Herüberlegen sind sich deine Eltern einig geworden und ich bin stolz und sehr sehr glücklich mit dieser Wahl. Ich glaube dein Opa findet den Namen auch ganz toll (das liegt sicher daran, dass dein zweiter Name der Name vom Opa ist), aber die Oma muss sich da erst dran gewöhnen. Dazu hat sie ja noch ein bisschen Zeit – stell dir vor! In 4 Wochen haben wir schon Halbzeit!

Ansonsten war unsere Woche so wie jede andere: Viel Arbeit und wenig Zeit. Das ist echt ein bisschen schade weil ich deinen Papa nur so selten sehe.
Aber heute Abend werden du und ich ihm eine Überraschung machen und unsere Wohnung weihnachtlich schmücken. Der wird sich freuen, sag ich dir! (Naja, wenn ich ehrlich bin, glaube ich, dass ich mich mehr darüber freue). Ich hoffe du wirst auch so ein Weihnachtsfan wie deine Mama. Dann backen wir Plätzchen und basteln und schmücken zusammen die Wohnung.

Ich hoffe, es geht dir gut. Ich mache mir nämlich ein bisschen Sorge, dass ich nicht dicker werde. Aber in 3 Wochen sehe ich dich wieder und ich hoffe, dass dann alles gut mit dir ist!

Du glaubst gar nicht, wieviel ich an dich denke und wie sehr ich mich auf dich freue.

Deine Mama.

 

 

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Briefe an den Sohn gepostet. Bookmark des permalinks.

One Response to "Mein kleiner Zwerg,"

Kommentar hinterlassen