Neuer Fahrradkorb – ohne Verletzungsgefahr

Mein altes Fahrradkörbchen war eine Katastrophe. Es war ein olles Bast-Ding wo entweder Sachen beim fahren rausgefallen sind oder ich mich beim Einhängen total verletzt habe an den abstehenden Baströhrchen.

Weil meine Arbeitskollegen sich das anscheinend nicht mehr mit ansehen konnten, haben sie mir ein neues geschenkt.
Es ist von Liix und erinnert sehr stark an ein Picknickkörbchen.

Das Innenfutter kann man herausnehmen und waschen, was ich total praktisch finde, denn auch wenn ich es so nicht
am Fahrrad dranlasse, kann man ja immer mal in einen Regenschauer kommen.

Ansich wirkt das Körbchen total stabil. Ich habe es während der Fahrt auf Kopfsteinplaster getestet und es ist nichts herausgefallen :)
Die Monatge war super einfach und sogar für mich ohne Freund zu bewältigen. Die Halterung erlaubt ein einfaches An- und Abklicken des Korbes.
Kurz – ich bin wunschlos glücklich damit :)

Tja, da hat meine heißgeliebte Spiegelburg-Fahrradtasche nun Gesellschaft bekommen.
Und vielleicht, ganz vielleicht, gehe ich ja doch mal mit meinen Kollegen picknicken ;)

XOXO, NORA

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Everyday life gepostet und getagget , , , . Bookmark des Permalinks.

9 Responses to "Neuer Fahrradkorb – ohne Verletzungsgefahr"

Kommentar hinterlassen