Online-Tagebuch: 14. August 2012

Juhuu!
Ich habe gerade meinen eigenen Blog gelesen (aua aua, ja ich weiß) und da ist mir diese Kategorie wieder eingefallen. Also…warum nicht weitermachen?

1. Aktueller Ort: Meine Arbeit

2. Aktuelle Stimmung: WARM! Ich weiß dass es keine Laune ist, aber es ist das einzige, woran ich denken kann.

3. Was ich heute anhabe: Höhöhö. „Sexy kurze“ Jeans, Flip-Flops und ein zu durchsichtiges Shirt (erst draußen bemerkt und eh schon knapp dran, weil ich mein Fahrrad gestern auf der Arbeit „vergessen“ habe.)
Mama, du hättest mich so nicht rausgehen lassen ;)

4. Was ich grade gemacht habe: Eine Schrift im Web gesucht, die mir immer mal wieder über den Weg läuft und von mir als sehr sehr schön empfunden wird.

5. Momentaner Hunger auf: Sushi! Welche Überraschung. Ich weiß aber, dass ich diesen Monat kein Sushi mehr bekomme und deshalb muss ich noch mehr daran denken:/

6. Pläne für heute Abend: Um 22.00h den Tatort auf NDR schauen (Schnarch-Alarm, ich weiß) und vorher die Wohnung putzen (WOW! Welch tolle Abwechslung. Habe ich die letzten 2 Wochen auch nicht genug gemacht)

7. Was ich mir gerade anhöre: Dashboard Confessional – The Sharp Hint Of New Tears

8. Was neben mir liegt: Kaffee, eingerollte Kopfhörer, ein leeres Zalando-Packet und eine Flasche Wasser

9. Worauf ich grade Lust habe:  Dass mich mal jemand zum Essen bei sich zu Hause einlädt und mich bekocht. Wahlweise auch GERNE Sushi ;)

10. Was mich heute gefreut hat:  Mein liebster Kollege, der mich zum Lachen bringt und mir immer Kaffee kocht. Der hat mich schon mit einer witzigen SMS begrüßt (auch wenn die nur entschuldigen sollte, dass er viel zu spät aufgestanden ist).

11. Was mich heute geärgert hat:  Dass ich immer noch leichte Nachwehen vom Urlaub habe. Als ob ich Urlaub vom Urlaub bräuchte.

Und…das Online-Tagebuch wird um einen Punkt erweitert:

12. Aktueller äußerlicher Zustand:

Und ja, ich MUSS Kaffee bei dieser Hitze trinken. Anderfalls würde ich sofort mit dem Kopf auf die Tastatur fallen.
Ich möchte dazu aber auch sagen, dass wir hier ganz ganz tollen Kaffee trinken und ich deshalb meist nicht genug davon bekomme. Morgens und am Wochenende verzichte ich immer darauf – man darf ja nicht übertreiben ;)

XOXO, Nora.

5 Kommentare

Dienstags-Inspiration Spezial: Hochzeits-Location

Jede Frau wünscht sich eine perfekte Hochzeit, so auch ich.
Ich habe mir fest vorgenommen, ein paar Ideen zu sammeln und wo sind sie eigentlich besser aufgehoben als hier?

Nun gehe ich mal dieses schwierige Thema an.
Schwierig deshalb, weil es ja circa eine Milliarde Vorstellungen in meinem Kopf über meine Hochzeit gibt.

Weil ich aber kein Geld für eine Milliarde habe sondern grade mal für eine…muss langsam mal selektiert werden.

Die Ideen über Location und Kleid fangen klein an und hören auf bei einem Ballkleid im Schloss (obwohl ich dann doch etwas wie ein Sahnebonbönchen aussehen würde).

In den nächsten Wochen wird es immer mal wieder ein Moodboard für (m)eine Hochzeit geben.

Das heutige behandelt die Location:

Quelle 

Quelle

 

Quelle

Quelle

Quelle

Quelle

Wie man auf den Bildern sieht bin ich nicht so der Mehrzweckhallen-Typ.

Am liebsten würde ich draußen feiern. Und es darf nicht so ein „geleckter“ Ort sein. Es sollte schon etwas Charme besitzen.

Zur Zeit ist ein altes Weingut oben auf der Liste (diese Liste ist imaginär und mein Freund weiß von ihr wirklich sehr wenig. Aber das ist ja eigentlich auch egal, den bei der Hochzeit geht es ja hauptsächlich um die Frau ;))

Nächste Woche geht es dann übrigens um Ringe.
Ich habe da schon eine bemerkenswerte Liste zusammengestellt ;)

XOXO, Nora.

5 Kommentare

Back again.

Ich kann gar nicht fassen, dass 2 Wochen Urlaub heute schon wieder vorbei sind.
2 Wochen hören sich für mich immer so unglaublich lang an – und sind wie im Flug vorbeigesaust.

Eigentlich bin ich auch niemand, der besonders gerne wegfährt, aber diesmal hat es mir sehr gut gefallen. Wir waren eine halbe Woche in der schönen Pfalz, sind etwas gewandert und haben Lagerfeuer gemacht.

Nicht alles in diesen 2 Wochen hat mir so gut gefallen, das ist ja normal – aber im Großen und Ganzen war es schön.
Ich freue mich morgen auf meinen Alltag wieder (auch wenn ich den nun etwas ändern werde) und auf meine fröhlichen Kollegen!

Wenn ich nun noch in die Schule gehen würde, müsste ich an dieser Stelle nun meinen Ranzen für morgen packen.

Und was machen 30jährige?
Wäsche waschen, Betten beziehen und mich um etwas zu essen kümmern. Und noch ein paar Dinge für den Shop fotografieren.

Morgen gibt es wieder mehr (und regelmäßiger) von mir zu hören.

Und ein paar Bilder (ich sage es direkt: ein paar. Ich habe fast nicht fotografiert – hatte mein Telefon fast nicht an und war computerscheu). Der richtige Urlaub einer Mediengestalterin.

Achso…ich habe hier bei Vivi ein Tutorial geschrieben, wie man Instagram-Magnete selber macht! Schaut doch mal vorbei!!!

XOXO, Nora

4 Kommentare