Die Neue. Für den Biergarten.

Weil ich ja eine kleine Konzentrationsschwäche habe, wie ich schon einmal geschrieben habe, und immer mehr als ein Projekt brauche, weil ich sonst total schnell gelangweilt bin, kommt hier – TADAAAA – die neue Häkeldecke.

Damit unser kleiner Wurm im gepunkteten Kinderwagen nicht friert und ihm auch nicht zu warm ist (im Sommer ist ein Daunenkissen ja ETWAS warm), bekommt er eine leichte Baumwolldecke in Blau- und Grüntönen.
Die kann uns dann im Sommer mit Kind und Kinderwagen schön in die Biergärten begleiten, wo er hoffentlich friedlich in seinem Gefährt schlummern kann.

Ich habe mir sogar diesmal einen Plan für die Decke gemacht, damit ich nicht so planlos vor mich hinhäkeln muss.
Ich habe 8 verschiedene Umrandungen, ich brauche von jede, Square acht Stück und 4 extra. So habe ich 8 Stück in der ersten Reihe, 7 in der zweiten, 8 in der dritten, usw. Alles in allem 9 Reihen. Dann ist die Decke so ca. 70x80cm groß. Sollte für den Kinderwagen ja reichen :)

Ich habe schon fast 20 Stück. Also dauert sie nicht so lange, wie angenommen. Hoffentlich. Denn in spätestens 9 Wochen muss sie für den Wurm ja fertig sein.
(Haha, Hauptsache, er hat eine gehäkelte Decke und Kindergeld. Ein Kinderzimmer? Braucht er nicht! Irgendwie muss ich meine Prioritäten mal strukturieren ;))

Ich versuche immer, direkt die Fäden zu vernähen, weil ich das wirklich am uncoolsten finde. Fäden vernähen macht einfach überhaupt gar keinen Spaß und gerade bei Squares mit so vielen Farbwechseln gibt es immer ganz schön viele Fäden.

Ich hatte zuerst überlegt, ob dieses Muster zu „unmännlich“ ist, aber wenn er schon in einem gepunkteten Kinderwagen liegt, dann kann er auch ruhig eine Blümchendecke haben. Sie ist ja Blau. Und ausserdem muss ich sie mir ja die ganze Zeit anschauen.

 

Apropos unmännlich.
Mein Projekt für den Muttrschutz wird ein RIESIGE rosa/pinke-Patchworkdecke sein. Sie soll aus Stoff UND Granny-Squares bestehen und ich bin gespannt, wie ich das verbinden werde.
Ich wollte das ja nie nie nie wieder machen – aber ich traue mich ran. Diesmal aber mit irgendeinem anderm Innenfutter, vielleicht einer fertigen Decke oder so. Denn Den Stress mit dem Vlies tue ich mir nicht mehr an. Und auch ohne Umrandung. Aber mehr dazu…wenn der Stoff da ist und ich den Plan fertig habe ;)
Und dann ist das meine Decke. Also: Nur für mich. Ich habe noch nie was nur für mich gemacht.

Also…es bleibt spannend

xoxo, Nora.

 

 

Teilen

Dieser Eintrag wurde in häkeln, Schönes zum Selbermachen, Selbstgemachtes gepostet und getagget , , , , , , . Bookmark des Permalinks.

4 Responses to "Die Neue. Für den Biergarten."

Kommentar hinterlassen