32. Woche und Sonnenschein

Passend zu meinem Mutterschutz bzw. Urlaub ist das Wetter so schön geworden. Ich könnte ausrasten vor Freude :)

Im Hause L.-S. gibt es nur noch leckere Sachen. Frische Radieschen, Paprika und Gurken vom Biomarkt. Ausserdem blühen hier schon ein paar Narzissen und ich habe gestern Nacht noch geputzt, so dass es einfach wunderbar ist.

Es tut so gut ein bisschen die Seele baumeln zu lassen, sich zu entspannen und sich mal voll und ganz auf seine wunderbare Beziehung zu konzentrieren.

Gestern waren wir noch auf dem Geburtstag meiner Mama und auch, wenn es für Nora und Baby J. kein frischgezapftes Bier vom Fässchen gab, war es eine wunderschöne Feier.
Am Samstag geht es dann für uns (mit Kliniktasche zwar schon, man weiß ja nie…) in unseren wohlverdienten Kurzurlaub.

Dann habe ich noch 8 kurze Wochen mit meinem kleinen Zwerg im Bauch und dann ist das auch schon wieder vorbei – leider, wie ich sagen muss.
Jeden Tag genieße ich die Schwangerschaft mehr, was ein bisschen verrückt ist, denn ich kann vor Rückenschmerzen kaum noch laufen und das Baby drückt schon gut gegen das Becken.
Aber was soll ich schimpfen – der kleine Mann kann da ja nichts für.

Seitdem ich in Mutterschutz bin ist mein Bauch förmlich explodiert, ich kann meine Füße leider nicht mehr sehen, was mich aber nicht davon abgehalten hat, mir gestern neue Chucks zu kaufen. Clever. Die muss man ja auch nicht binden…;)
Und weil ich bis dato nur 4 Schwangerschaftsoberteile hatte, gab´s tatsächlich noch einen Besuch bei Belly Button…Toll! Der liebste Freund hat mir ein wunderschönes Shirt geschenkt denn auch, wenn es nur noch 8 Wochen sind, muss man ja nicht rumlaufen wie Vicky Pollard.

Aber nun…heute mal mit Blumen auf dem Shirt um den Frühling noch mehr zu locken:

Letzte Woche habe ich ja über meine Sorge mit dem Nierenstau geschrieben…
Die Ärztin konnte mich wirklich sehr beruhigen, indem sie mir sagte, dass halt kein Kind „perfekt“ ist und sie ausserdem diese leichte Stauung bei jedem zweiten Baby erkennt.
Puh!
Natürlich macht man sich immer seine Gedanken um ein gesundes Kind. Und natürlich will jeder ein gesundes Kind. Aber wie die Ärztin so schön sagte: „Es bringt nichts, Frau L., dass sie sich nun die ganze Schwangerschaft Gedanken machen. Nicht jede Abweichung ist eien Katastrophe. Und heutzutage kann man eh viel zu viel kontrollieren. Ein Segen und ein Fluch. Und dann kommt noch das Internet dazu. Da drehen junge Mütter ganz gerne mal am Rad.“

Wo sie Recht hat, hat sie Recht.
Naja. Ich hoffe und bete, dass Baby J. so gesund ist wie Papa und Mama.

Wie weit bin ich: 31+1
Der beste Moment dieser Woche: Beginn Mutterschutz, Mama´s Geburtstag, Shopping-Tour und leckeres Essen :)
Am meisten nervt mich: Nichts.
Heißhunger auf: Schokolade.
Wehwehchen: Druck aufs Becken und Rückenschmerzen.
Ich freue mich: Auf jeden einzelnen Tag.

Und hier kommt Felix:

Der beste Moment: Der beginnende Urlaub am Montag.
Am meisten nervt mich: Nichts.
Ich vermisse: warme Temperaturen.
Ich freue mich: auf Ostern bei der Familie.

 Tja, das war´s schon wieder.
Ich geh nun wieder mal weiter ein paar Lichterketten verkleben (man darf ja nicht untätig bleiben, auch nicht im Urlaub!)

Weitere Bäuche gibt´s hier zu sehen:
Weitere Bäuche könnt ihr hier sehen: Frau Elch, StefanieMargarete Audrey, DanyTriTraTrullaLaMarielleSandraMissy,Blonde City Mom,Punkelmunkelkleines Ich kleines WirKatIsaMaya

Die Idee stammt von Svenja.

 xoxo, Nora.

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Baby J., Schwangerschaft gepostet und getagget , . Bookmark des Permalinks.

Kommentar hinterlassen