Kreuzstickarbeit: check!

Ich hatte die Rose schon ewig fertig, aber ich konnte das leider hier noch nicht posten.
Sie ist ein Geschenk für meine Mama gewesen, die gestenr Geburtstag hatte. Also befindet sich nun das Bild schon im neuen zu Hause.

Aber nun könnt ihr mal einen Blick darauf werfen:

Man unterschätzt einfach JEDES mal, wie viel Arbeit in so einem „kleinen“ Bild steckt. Und vor allem die Garnmenge, die das schluckt. Aber in dem Zuge wurde auch mein Stickgarn-Vorrat aufgefüllt.
(Achtung, nun folgt ein schlechtes Foto)

Das Garn von Tilda glänzt zwar nicht so wie die anderen, die ich habe, ist aber trotzdem schön und war im Angebot. Und für Applikationen, wo ich auch immer Stickgarn benutze, ist mir das egal. Also…ob das glänzt oder nicht.

Ääääh, wo waren wir? Richtig. Stickbild.
Vom Schweden habe ich noch einen Rahmen mitgenommen, der meiner Meinung nach ganz gut dazu passt und das ganze noch gerahmt.


Ok, ich gebe zu, es IST etwas kitschig. Etwas. Aber es würde hervorragend in unser Schlafzimmer passen. Würde. Felix hat nämlich schon wieder schön die Augen verdreht. Es wird Zeit für mein eigenes Arbeitszimmer.

Also…je länger ich es mir anschaue, desto mehr denke ich: Ja, die Stunden haben sich gelohnt. Wenn man etwas fertig stellt, freut man sich ja immer drüber. Und ich hoffe, Mama tut es auch.

 

Raphaele von Maschenzucker freagte mich neulich, wo ich sticken gelernt habe.
Puh, meine Mama hat mir das mal gezeigt, als ich noch ganz klein war und dann sollte ich für meine Nichte (ja, es ist noch nicht meine richtige Nichte, es ist die Nichte von Felix) zwei Ballerinas sticken. Das waren MONATE Arbeit aber in diesem Zuge hatte meine Schwiegermutter in Spe mich nochmal zwischengenommen und mir das gezeigt. Sie sagte mir, dass das einzig wichtige sei, dass alle Stiche in eine Richtung gehen um ein einheitliches Bild zu erhalten.

So, genug geschrieben.

xoxo, nora.

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Selbstgemachtes, Sticken gepostet und getagget , , , , , , , . Bookmark des Permalinks.

2 Responses to "Kreuzstickarbeit: check!"

Kommentar hinterlassen