Hamburg

Hamburg hat mich umgehauen.

Obwohl wir nicht ganz so viel gesehen haben, wie wir vorhatten, weil uns die Feierei einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, habe ich viel gesehen. Und ich bin beeindruckt.

Hamburg hat mich mit offenen Armen empfangen (ich meine das wirklich so, ich wurde tasächlich von einem netten Pärchen zu meiner Freundin begleitet, weil ich den Weg nicht kannte) und ich werde wiederkommen und mir den Rest anschauen.

Ich gebe euch nun ein paar Eindrücke (wirklich nur ein paar, alles andere würde den Rahmen sprengen).

Ja, es gibt noch mehr Fotos. Aber die werden wahrscheinlich nicht veröffentlicht.

Ich kann wirklich nur sagen, dass ich mich in Hamburg verliebt habe, meine Freundin mir hier sehr sehr fehlt und dass ich mich an einem Abend (fast) wieder so gefühlt habe, als sei ich 18. Oder 19.

Ich war in einer Vorlesung und ich bin in Hmaburg viel Bus und Bahn gefahren. Und auch viel spazieren gegangen.

Es war wundervoll.

Danke, Hamburg. Und danke, Jacki :*

(Und an alle, die mir gute Tipps gegeben haben. Eines kann ich sagen: Die Shopping-Tipps waren wundervoll, auch wenn wir nichts gekauft haben ;))


Teilen

Dieser Eintrag wurde in Weg aus Köln gepostet. Bookmark des permalinks.

3 Responses to "Hamburg"

Kommentar hinterlassen