Ostergeschenke. Oder: warum Ostern der kleine doofe Bruder von Weihnachten ist.

Im Hause Lichius wurde Ostern nie groß geschrieben. Suchen mag ich heute nicht und mochte es damals auch nicht. Drum hat meine Mama dann irgendwann das Osterkörbchen auf dem Tisch versteckt. So waren wir alle glücklich und konnten die langen Feiertage „genießen“. Ich habe Ostern immer gehasst. Ostern wurde von den anderen Familien viel mehr gefeiert, die Kinder konnten nicht zum spielen rauskommen und so war es wie ein langen, nicht enden wollendes Wochenende, was nur aus Sonntagen bestand. Ich bin ja eher ein Weihnachtsfan. Aber wenn man mal ehrlich ist ist ein Geburtstag ja nun auch viel schöner zu feiern als ein Todestag.

hase_1 hase_2

Anders sieht das im Hause Schwarz aus. Da wird Ostern zelebriert, dass einem die Ohren schlackern. Mit Moos im Wald suchen und Ostereier im Garten verstecken und Riesen-Hasen-Luftballons aufblasen und alle sind aufgeregt. Und weil Ostern bei uns irgendwann in einem Familienbeschluss abgeschafft wurde, fahren wir immer zu Felix´Eltern. Ich habe mir das nun 5 Jahre angeschaut und so langsam finde ich Ostern auch ganz gut. Liegt jetzt vielleicht auch daran, dass ich vieles aus Kinderaugen sehe.
Dieses Jahr freue ich mich sogar so sehr auf Ostern, dass ich die verrückte Idee habe, auch etwas zu verschenken. Natürlich nur was kleines, Weihnachten darf hier nicht der Rang abgelaufen werden.

Weil die Lavendelkissen so gut ankamen gibts also Lavendelkissen. Klar. Ich verschenke gerne Dinge, die ich gut finde. Aber wer tut das nicht. Weil das aber wirklich etwas blöd rüber kommen kann – nicht dass meine Schwiegermama denkt ich denke ihre Wäsche müffelt – muss noch was Kleines mit. Selbstgemacht natürlich. Nach unserem Vitra-Einkauf sind wir nämlich pleite (mehr dazu bald!). Da bin ich auf meine Fotomagneten gestoßen und das ist auf jeden Fall das perfekte Geschenk für alle Oma´s und Opa´s. Die lieben nämlich ihre Enkelkinder und Eltern lieben es hübsche Bilder von ihren Kindern zu verschenken.

Nun ja. Ich war mal schlau und habe mich umgehört und NATÜRLICH ist es schöner, die Magnete ganz selber zu machen. Aber warum selber machen, wenn man sie echt gut einkaufen kann? (In meinem Fall lasse ich sie bei Foto Budni drucken, da sind sie sogar noch etwas günstiger als selber lackierte).

Vielleicht nähe ich noch kleine Säckchen wo alles reinkommt.

Und dann kann ich ja auch endlich mal was verstecken….

xoxo, Nora.

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Allgemein gepostet. Bookmark des permalinks.

Kommentar hinterlassen