Pfirsich-Mozzarella-Salat mit Erdbeeren

Ich weiß ja nicht, wie das Wetter bei euch so ist, aber bei uns in Köln ist es eine Katastrophe. Die Temperaturumschwünge machen mich ganz fertig.
Eigentlich habe ich bei warmen Wetter immer das Gefühl, ich müsste pures Fett essen – Burger, Gyros, Currywurst schwirren die ganze Zeit in meinem Kopf rum und das ist bestimmt auch der Grund, warum ich im Sommer immer mehr zunehme als im Winter.

Wenn das Wetter allerdings so schwül und drückend ist wie gestern, bekomme ich fast gar nichts runter. Also habe ich mich für einen leichten Salat entschieden. Der Mann hat ja mittwochs immer Training und das ist dann auch der Abend, an dem ich nur für mich Essen mache und dann natürlich auch koche, was ich will.

Das “Rezept” darf sich gar nicht Rezept nennen, weil es nur ein Zusammenschnibbeln ist, ich schreibe es aber mal auf, falls den Salat jemand nachmachen will.

Ihr braucht:

3 reife Pfirsiche
300g Erdbeeren
1 große Packung Mozzarella
frisches Basilikum, Oivenöl, Balsamico-Creme

Pfirsiche, Mozzarella und Erbeern kleingeschnitten und hübsch (jeder so wie er kann, bei mir sieht es wieder etwas nach Massacker aus) auf einem Teller angerichtet.
Zum Schluss ein paar Blätter Basilikum abzupfen, kleinschneiden und auf den Salat streuen.
Mit Öl und Balsamico-Creme abschmecken.

Dann essen und es einem schmecken lassen.

Achso: ich war der festen Überzeugung, dass es Felix auf keinen Fall schmeckt. Ich habe ihm eine Schüssel voll in den Kühlschrank gestellt und das noch 2 Stunden ziehen lassen. Er kam nach dem Training nach Hause und meinte, es war genau das richtige: Fruchtig und auch etwas herzhaft. Und sehr erfrischend. Die Schüssel wurde leergekratzt :)

Xoxo, Nora

 

 

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Essen, Rezept gepostet. Bookmark des permalinks.

6 Responses to "Pfirsich-Mozzarella-Salat mit Erdbeeren"

Kommentar hinterlassen