Frühstück in unserem Hause

Also ehrlich, wahrscheinlich denkt ihr auch, dass ich das ganze Wochenende nur gegessen habe. So ganzstimmt das nicht. Fast nicht.

Felix und ich sind Frühstücks-Fans. Es gibt bei uns zwei kleine Wochenend-Traditionen:
Samstags geht Felix immer zum Öko-Markt auf dem Rudolfplatz, danach wird ein toller Frühstückstisch mit Blumen und allem was dazu gehört, gedeckt und ordentlich geschlemmt.

Sonntags machen wir uns immer unser Frühstück in der Küche und frühstücken auf der Couch. Das ist natürlich mein Favorit.

Das gab es sonntags bei Felix:

Toast mit Wurst/Lachs, Paprika, Mozarella und Basilikum. Könnte auch ein Mädchenfrühstück sein.

Bei uns nicht. Bei uns ist das immer etwas anders:

Ein Sandwich überbacken mit laktosefreiem Käse und Lachs, ein Toast pur für das Frühstücksei, ein Knäckebrot mit Frischkäse und eine handvoll Kirschen. Lecker!!!

Normalerweise gibt es bei uns Körnerbrötchen und Körnerbrot – aber am Sonntag wollte von uns keiner noch zum Bäcker laufen. So mal ausnahmsweise: Böses weißes Toastbrot.

Was frühstückt ihr so?

XOXO, Nora.

 

 

Teilen

Dieser Eintrag wurde in Essen, Everyday life gepostet und getagget , , , , , , , , , , . Bookmark des Permalinks.

12 Responses to "Frühstück in unserem Hause"

Kommentar hinterlassen