a red apple hat Besuch: Jule von „Jule for unique people“

Juhu! Heute gibt es hier den ersten Besucher! Ich freue mich sehr, dass ich so viele Zuschriften auf meinen Post erhalten habe. Jule hat als erste den Weg auf „a red apple“ gefunden. Seid gespannt!

 

1. Stell dich doch einmal kurz vor!

Ich heiße Jule und bin 28 Jahre alt. Ich komme aus Hamburg, wo ich auch jetzt noch lebe und glücklich bin.

Ich studiere im letzten Semester Arbeitslehre und Englisch auf Lehramt für Primar- und Sekundarstufe 1. Ich hoffe schnell einen Referendariatsplatz zu bekommen um dann so in 3 Jahren als Lehrerin arbeiten zu können. Das Studium finanziere ich mir über geliebte Verwandte und Nebenjobs. Seit fast einem Jahr ist mein Nebenjob Dawanda und Flohmärkte, wo ich meine selbst hergestellten Sachen verkaufe.

 

2. Wie lange bloggst du schon und wie bist du auf die Idee gekommen, einen eigenen Blog zu schreiben?

Meinen Blog Jule for unique people gibt es jetzt fast 8 Monate. Ich habe mit der Seite angefangen, weil ich auf Flohmärkten immer wieder nach meiner Webseite gefragt wurde. Zum Glück habe ich einen Freund, der mir die Seite erstellt hat. Es hat Spaß gemacht alle unsere Ideen umzusetzen und zu sehen wie schöne die Seite am Ende geworden ist. Ich habe auch mit dem bloggen angefangen, weil es mir großen Spaß macht Dinge selber herzustellen und ich es schön finde diese dann – stolz wie Oskar – präsentieren zu können. Ich bin selber viel im Internet und auf den Seiten anderer Blogger und sehe das bloggen als eine Art Ideenpool, zu dem ich gerne etwas beitragen möchte.

 

3. Hast du schon jemals einen deiner Leser persönlich getroffen?

Ich weiß dass Freunde und Verwandte meinen Blog ab und zu lesen und die treffe ich natürlich öfters aber einen Leser habe ich noch nicht persönlich getroffen. Seitdem ich meine Kommentarfunktion im Griff habe kann ich aber mit Lesern direkt kommunizieren. Ich freue mich immer sehr über Kommentare und versuche auch auf diese zu antworten. Letztens hat eine Leserin bei mir auf Dawanda ein paar Sachen gekauft und mir erzählt, dass sie über meinen Blog auf meinen Shop gekommen ist. Das hat mich sehr gefreut.

 

4. Welche Blogs liest du am liebsten und warum?

Ich liebe Elsies Blog A Beautiful Mess. Den lese ich am liebsten, weil sie mehrmals täglich tolle Beiträge postet. Sie hat einen ganz tollen Stil, schreibt witzig und die Sachen die sie macht finde ich super. Dann lese ich noch gerne den Blog Poppytalk.
Auch da gibt es viele Inspirationen und Ideen für eigene Projekte. Ich lese generell gerne Blogs, die von Menschen geschrieben werden deren Stil mir gefällt oder die mir sympathisch sind, wie zum Beispiel diesen hier oder auch Nettes Blog.

 

5. Womit beschäftigt sich dein Blog hauptsächlich und was ist das tollste Projekt, das du je vorgestellt hast?

Ich schreibe hauptsächlich über Klamotten, Accessoires und Schmuck die/den ich selber hergestellt habe. Ab und zu gibt es eine Anleitung für eines dieser Projekte. Ich stelle auf meinem Blog aber auch neue Produkte und Flohmarkttermine vor und beschreibe fotographisch -wie Frau Liebe – jeden Sonntag was ich so mit meinen Händen gemacht habe.
Ich könnte jetzt nicht sagen, welches das tollste Projekt auf meiner Seite ist. Laut Statistiken wurde meine Fadenlampe am häufigsten angeklickt.

Meine Faltenrockanleitung ist auch ziemlich hoch im Kurs, was mich sehr freut, denn ich liebe den Schnitt, er ist schnell und einfach und es macht mir Spaß ihn immer ein wenig zu verändern. So habe ich schon 4 verschiedene Röcke mit dem gleichen Grundschnitt hergestellt.

Und das Projekt, auf das ich am stolzesten bin, ist meine Ledertasche, die ich aus einer alten Lederjacke gemacht habe. Die Tasche ist richtig toll und fast professionell geworden.

 

6. Was inspiriert dich?

Mich inspiriert eigentlich alles was um mich herum passiert. Die Jahreszeiten, Unterhaltungen mit Freunden und Verwandten, Magazine und Blogs.

Oft seh ich einen Stoff und schon habe ich ein Kleid oder einen Rock im Kopf, das ich dann machen werde. Leider habe ich gar nicht so viel Zeit um all die Sachen zu machen, die mir so im Kopf herumschwirren.

 

Meine Lieben. Besucht einmal Jule auf ihrem tollen Blog. Ich muss gestehen, als sie sich bei mir gemeldet hat, habe ich am gleichen Tag das ganze Blog durchgelesen.
Ich freue mich, liebe Jule, dass du hier mitgemacht hast und ich hoffe, dass meinen Lesern das kleine Interview genauso gut gefallen hat wie mir.

Teilen

Dieser Eintrag wurde in a red apple hat Besuch., Gast-Post gepostet. Bookmark des permalinks.

Kommentar hinterlassen